Programm November 2015

 

05.11. osthold releas cover-anzugDo. 05.11.15
Record Releasekonzert: Müller/Osthold Duo
Einlass: 21.00 h I Beginn: 21.30 h I Eintritt: 8 €

Das Programm des Müller/Osthold Duos umschließt Eigenkompositionen, die Auslegung zeitgenössischer Klassiker von Pixies, Soundgarden, Beatles und Radiohead, Klassik-Jazz-Crossover beeinflußt von Frederic Chopin und J.S.Bach sowie die Interpretation einiger Klassiker des modernen Jazz. Zusammengehalten werden diese denkbar unterschiedlichen Musiken durch einen Kontrabass und ein Klavier, Percussion und Loops.

 

 

 

 

 

 


Fr. 06.11.15
Party: TOUR DE FRANCE- Etappe 186
Einlass: 22.00 h | Beginn: 22.00 | Eintritt: 7 €

 Es laden ein: Die DJs Thomas Bohnet und DJ Y alias Jean-Yves und Christian Berst

Deutschlands älteste Franzosenparty feierte unlängst 15jähriges Bestehen und hat sich von München aus inzwischen auch in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und anderswo breitgemacht. Der Name ist Konzept: Geboten wird eine tanzbare musikalische Tournee durch die Stile und Genres französischer und frankophoner Musik. Ob Partyklassiker von Claude François, Les Rita Mitsouko oder Zebda, Sixties-Helden wie Serge Gainsbourg, Nino Ferrer, oder Jacques Dutronc, neuer Rock von Louise Attaque, Dionysos und Noir Desir, Alternative Folk von La Rue Ketanou, Têtes Raides oder Tryo, Nouvelle Chanson von Benjamin Biolay, Camille und Emilie Simon, Rai von Rachid Taha bis Khaled. Dazu French Reggae von Sinsemilia und Massilia Sound System bis Kana, HipHop/Rap von MC Solaar über Stromae bis IAM, French House von Daft Punk bis Justice - gespielt wird, was gefällt und tanzbar ist.


 

 

Sa. 07.11.15
Party: Feelgood Selection & Afrovisions
Einlass: 21.30 h  I Beginn: 22.00 h I Eintritt: 6 € 

Dj’s: Dr.Getdown, Prof.Funkstein & Norton East. Der Name ist Programm: "Dance and feel good with Dr.Getdown & Prof. Funkstein". Von Funk zu Disco, von Rap zu DnB , von Soul zu Reggae und von Latin zu Jazz.  Die 2 Djs kennen keine Grenzen und erst recht keine Monotonie. Special Guest Norton East (Afrovisions) gibt bringt das Beste aus den afrikanischen Kontinent noch mit ins spiel. Der "Funky Train" wird dann zum "Intercontinental Flight". Das Transportmittel ist der gute alte Tanzschuh.

 


rv flyer 201511 front klDi. 10.11.15
Lesung: Die Rationalversammlung – Eine Leseshow mit Herz, Hirn und dem Charme einer Wundertüte.
Einlass: 19.30 h | Beginn: 20.30 h | Eintritt: 8 €

Seit dem Umzug im Februar 2015 findet die Rationalversammlung jeden 2. Dienstag im Monat im Import Export statt und hat sich im Kreativquartier bereits gut eingelebt.

Die Autoren und Musiker Heiner Lange, Bumillo (Schwabinger Poetry Slam, Milla Songslam), Philipp Scharri, Elena Anais und Angela Aux (Aloa Input) präsentieren bei der Rationalversammlung ihre neuesten Poeme, Songs, Kurzgeschichten und Minidramen. Das Publikum wird in Parteien aufgeteilt und auf der Bühne tagen die Minister. Die Stilvielfalt der einzelnen Stammleser ergibt ein einzigartiges Spektrum an Witz und Ernst, laut und leise, sowie oft persönlich und auch abstrakt. Vor und nach jeder Show füllt der Vinyl-Großwesir Soulsepp den Klangraum geschmackvollem Sound.

Die Rationalversammlung gründete sich als monatliche Lesebühne im Februar 2011 und fand bis Januar 2015 monatlich im Rationaltheater statt. Folgenden Stammleser sind die Minister der Rationalversammlung.

Heiner Lange ist Poetry Slammer, Liedermacher und theoretischer Meteorologe. Wissenschaft und Kunst erfahren ihre Fusion in seiner Person. Entwickelte sich vom Performance Poeten über Geschichtenerzähler hin zum Klavierkabarettisten.


Bumillo ist Slammer und bayerischer Rapper in Personalunion. Er moderiert den Schwabinger Poetry Slam im Lustspielhaus und den Songslam in der Milla. Vor seinem sprühenden Optimismus ist niemand gefeiht.

Philipp Scharri ist Rheinländer und tourt mit seinem Programm „Kreativer Ungehorsam“ über die deutschen Kleinkunstbühnen. Im Fischer-Verlag erschien sein Buch „Der Klügere gibt Nachhilfe“. Scharri siegte 2009 bei den Deutschen Poetry Slam Meisterschaften im Einzel und im Team mit Heiner Lange und Bumillo (Team PauL – Poesie aus Leidenschaft).

Elena Anais ist leidenschaftliche Autorin von Kurzgeschichten. 2012 Erschien ihr Buch „Tau“.

Angela Aux alias Heiner Hendrix ist Musiker und Lyriker. Im Moment tourt er mit seiner Band „Aloa Input“ durch Europa.

Soulsepp ist der DJ der Rationalversammlung mit einer unvergleichlichen Liebe zu Soul, Funk und Hiphop. Seine Plattensammlung umfasst diverse Regalkilometer.

facebook.com/rationalversammlung


11-11-LAWATUSIMi. 11.11.15
La Watusi Jam - Latin Jamsession (Descarga)
Einlass: 20.30 h | Beginn: 21.00 h | Eintritt: 5 €

Das wesentliche Klangbild einer Descarga ist die Clave. Der Grundrhythmus der meisten afrikanischen, afrocubanischen, karibischen Musikstücke. Die Clave ist die treibende Kraft, die seit jeher Menschen auf mehreren Kontinenten zu meist spirituellen Zusammenkünften vereint, oder einfach nur, um die Schönheit des Alltags zu zelebrieren. Rhythmus, Gesang und Tanz vereint sich zu einem Ritual der Lebensfreude. Clavehölzer, Congas, Timbales, Glocken sind im authentischen Sinne die Grundelemente einer Discarga, aber die Import Export Descarga ist da schon offener. Wichtig ist: die Tänzer und Tänzerinnen geben den Ablauf vor, nicht die technikversessenen Musiker und Musikerinnen. Das wichtige ist das gemeinsame experimentieren auf der Basis afrocubanischer und karibischer musikalischer Grundelemente.



12.10. opaDo 12.11.15
Konzert: OPA! Russian Festive Orchestra, St. Petersburg
Einlass: 21.00 h | Beginn: 21.30 h | Eintritt: 12 €

Was kann schon aus so einer Begegnung werden? Die beiden Gründer der damals noch nicht existierenden Band „Opa!“ haben sich nämlich im Sankt Petersburger Polizeirevier kennen gelernt. Der Schlagzeuger Zheka wurde des lauten Trommelns wegen festgenommen, was den Posaunisten und Sänger Grig so beeindruckt hat, dass er kurzerhand vorgeschlagen hat, eine gemeinsame Band zu gründen – einen schalldichten Proberaum hatte er schon. Hinzu kamen spontan ein paar Musiker aus Petersburger Musikszene.
Die Namensuche dauerte nicht lange: „Opa!“ heißt auf Russisch soviel wie „Ups!“. Bei der plötzlichen Vorgeschichte passte es wie Faust aufs Auge. Auch mit der deutschen Bedeutung kamen die Musiker klar, denn ihre „Musik kommt schließlich von den Vorfahren, ohne Opas gäbe es uns nicht“. Die Stilrichtung schwankte zwischen gradlinigem Ska, sehnsüchtigem Klezmer, feurigen Balkanbeats, herzlichem Chanson und intelligentem Jazz. Bald spielte die Band ihr erstes Konzert in der Petersburger Synagoge und eine kurze Zeit später tourte sie schon quer durch Europa.
„Opa!“ positionieren sich von Anfang an als eine heitere Festblaskapelle. Sie bringen jedes und so steifes Publikum zum Tanzen, verwandeln jedes Konzert in eine verrückte Party, sind unvorhersagbar und witzig. Zum Glück fällt es nicht auf, dass ihr Klarinettist nebenbei in der Philharmonie spielt und auch die übrigen Bandmitglieder virtuos ihre Sache machen, ohne dabei auch nur ein bisschen von ihrer Wildheit einzubüßen. So wie die Musik sind die Liedertexte ziemlich vielfältig: Es handelt sich um Sinn des Lebens, Petersburger Fahrstühle, Kurilinsel, Fußball, Ozeane, Staus und natürlich Liebe. Mit erstaunlich viel Humor und Selbstverständlichkeit erobern „Opa!“ die europäischen Herzen. Wie schaffen sie es nur, diese im Grunde genommen alt bekannten Zutaten vollkommen neu und frisch zu servieren? Nur die besten Köche können sich so was erlauben. Die Opa-Musiker schaffen es locker, den russisch-jüdischen Brei mit lateinamerikanischen, jamaikanischen und westlichen Gewürzen nicht lauwarm, sondern richtig heiß aufzutischen – und um den tanzt dann jeder gerne!
website http://o-p-a.ru/
youtube http://www.youtube.com/playlist?list=PLEC265F6B8E9C6796


gaudiblattfestival-flyerFr. 13.11.15
Gaudiblatt Special: „DRAUDI ZWENGS DA GAUDI!“
Einlass: 21.00 h I Beginn: 21.30 h I Eintritt: Spendenbasis


Konzert: Einstürzende Musikantenstadl, The Grexits

Obacht: Das Gaudiblatt treibt großARTige GAUdi, spinnt ein spannungsreiches Spektakel, feiert ein fettes Festival! Kommt alle, amüsiert euch, macht mit - bei einer kunterbunten Party mit jeder Menge fantastischer Knallbonbons. Neben den beiden außergewöhnlichen Musikkapellen „Einstürzende Musikantenstadl“ und „The Grexits“ gibt es noch eine Vielzahl anderer Attraktionen. Nur soviel sei verraten: U.a. werden die kultigen „Hartzbuben“ ein verblüffendes Revival darbieten... Und vielleicht besteigt sogar der geniale Carl-Ludwig Reichert von den legendären „Sparifankal“ die Bühne im Import Export? Lasst euch überraschen bzw kommet & sehet selbst! Und das Beste ist: Die ganze Gaudi ist „umsonst, doch nicht vergebens!“ - d.h. jeder zahlt so viel wie er will!

Das GAUDIBLATT ist eine unkommerzielle und unangepasste Münchner Zeitschrift für subversive Literatur und Kultur, Gegen-Öffentlichkeit, Freigeistigkeit und Gaudi. Die Gaudiredaktion sieht sich selbst in der Tradition von Zeitschriften wie Simplicissimus, SPUR, Blatt u.a.. Im Impressum heißt es: „Das Gaudiblatt ist kostenlos erhältlich und finanziert sich durch Anzeigen und Spenden; die ganze Gaudi ist somit 100% antikommerziell; wir pfeifen nämlich auf Kommerz und Konsum; unser Tun ist also: umsonst, doch nicht vergebens! Wir sind völlig unabhängig sowie absolut anarchistisch - was bedeutet: sämtliche Obrigkeit kann uns mal gern haben. Denn unser Leitspruch lautet: DRAUDI ZWENGS DA GAUDI!“

www.gaudiblatt.de

einstuerzende musikantenstadlEinstürzende Musikantenstadl:

Die Münchner Punk-Kapelle fabriziert einen sehr extrigen musikalischen Obazdn aus Bairischer Volksmusik, fetzigem Wildsaurock und allerhand anderen akustischen Schmankerln. Ois wos groskobbfad is wead dabläggd – getreu dem Motto: Draudi zwengs da Gaudi! Überdies beschwören die rebellischen Musikanten eine anarchistische Aufmüpfikeit gegen die Obrigkeit in bester bairischer Tradition und wollen aber vor allem eines rüberbringen: A gscheide Gaudi!

Die Texte sind ausschließlich Bairisch bzw Münchnerisch und tragen Titel wie „Mia san dageng!“, „Wuidara Landler“, „Tanz den Wolpertinger“, „Wuide Weiba“ etc.

Und die Musikanten dieser Kapelle spielen ausserdem noch in etlichen anderen namhaften Münchner Ensembles, wie Landlergschwister, Gerner Zipfeklatscher, Bluekilla, Blec Le Roc usw.

www.einstuerzende-musikantenstadl.de

The Grexits:

Die passende Antwort auf Schäubles €uro-Diktatur? Jedenfalls hat sich diese Formation genau zum richtigen Zeitpunkt gegründet - nämlich JETZT! The Grexits bewegen sich zwischen Punk und Rebetiko, gesungen wird hauptsächlich auf Griechisch. Die Band besteht aus Nikos Papadopoulos (Gesang, Gitarre), Albert Pöschl (Gitarre), Daniel Murena (Bass) und Josip Pavlov (Schlagzeug).

 


12196007 1052147261483237 8789665995755624350 nSa. 14.11.15   
Live-Act: CALLE MAMBO.
Einlass und Beginn: 21.30 h I Eintritt: Band 8 € 

CALLE MAMBO: Guacharaca trifft Piano trifft Conga trifft E-Gitarre. Die Fusions Virtuosen von CALLE MAMBO laden zum Tanzgelage und schenken ihren Lieblingscocktail aus. Son cubano und Guajira erwecken das Kuba der 40er Jahre, die Cumbia heizt mit tropischen Rythmen ein. Dazu eine Prise Salsa, garniert mit Elementen aus Gypsie, Reggae und Hip Hop – fertig ist der latin alternative á la CALLE MAMBO.
https://www.youtube.com/watch?v=y6DejjbE9e8


Party mit den GLOBAL GROOVES DJs
Beginn: ca. 23.30 h I Eintritt: 5 € 

GLOBAL GROOVES DJs: CJ Rusky (Global Grooves AUX, Electroswing Nation) DJ Viktor F. (Global Grooves MUC, Afrovisions) DJ Gonzalez (Kumbale) Fusion, Trip Hop, Afrobeat, Ethno House, Rare Soul, NuFunk, Electro Swing, Balkan Beats, Urban Country, Cumbia, Brazil, Dub Grooves

 


 

embryo und mishraMi. 18.11.15
Konzert: EMBRYO & MISHRA
Einlass: 20.30 h | Beginn: 21.00 h | Eintritt: 10 €

»Classical India meets Worldmusic«

Magische Momente echter Weltmusik ergeben sich bei der Begegnung der Gruppe Embryo mit den beiden Klangkünstlern Deobrat Mishra (Sitar) und Prashant Mishra (Tablas), die einer der großen Musikerdynastien der nordindischen Großstadt Benares/Varanasi entstammen.


An diesem Abend verbinden sich klassische indische Musik in höchster Vollendung mit den rhythmischen Strukturen europäisch-afrikanischer Herkunft, wie sie der aus dem Jazz und Krautrock stammende Bandleader von Embryo, Christian Burchard, in den vergangenen 40 Jahren entwickelt hat.

Video:

http://www.youtube.com/watch?v=a1fLiQo1VUM

Musik und Bilder:

http://nikoschabel.de/embryomishra/medley.aif

EMBRYO:

Marja Burchard: Piano, Marimba, Posaune
Valentin Altenberger: Oud, Gitarre
Niko Schabel: Altsaxophon Christian Burchard: Santour, Vibraphon
Christian Burchard, Jahrgang 1946, hat nie aufgehört zu experimentieren. Sein Bandkollektiv Embryo betreibt seit den späten 60er-Jahren unaufhörlich musikalische Feldforschungen - immer auf der Suche nach "magic moments", den magischen Momenten: die Symbiose zwischen Musiker, Publikum und Universum.

http://www.embryo.de/

MISHRA

Deobrat Mishra: Sitar, Gesang

Prashant Mishra: Tabla

From their home city of Benares, an ancient spiritual centre of traditional music and Hindu culture, “The Mishras” are bringing classical North Indian Ragas and meditative music to the world audience, gifting the audience with a fabulous performance and a spiritual experience.

http://music-of-benares.com/



12194783 976760472383802 7841526840406366586 oDo. 19.11.15

Singer Songwriter Open Stage
Einlass: 19.30 h | Beginn: 20:00 h | Eintritt. 5 €


Die monatlich stattfindende Singer-Songwriter-Session hatte sich am alten Standort des Import Export zu einem beliebten Künstler-Treff entwickelt. Nun wird sie im Kreativquartier in der Import Export Kantine weitergeführt und bietet Musikern die Gelegenheit, drei ihrer selbst geschriebenen Werke vor einem größeren Publikum zu präsentieren. Die Einnahmen kommen einem Guten Zweck zu Gute. Organisation: Annaluka und Yerar (create your voice). Bitte vorher anmelden bei Anna Lu: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. " data-mce-href="mailto: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. "> Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .


12194548 10208190861952014 7577236718209686885 oFr. 20.11.15
La Lunatics - GLOBAL BASS

Einlass: 21.30 h | Beginn: 22.00 h | Eintritt: 7 €

Global Bass - Electropical - Dancehall - Reggae - Urban - Hip Hop - Cumbia - Twerk - Gutter Funk 

Line Up: Dj Pocho Gonzales (Kúmbale / Electropical / Babalu / Import-Export)
Dj Jabbar Blazin Fire Sound (FireFeste / Babalu / Feierwerk)
& Special Guest! 

Dj Pocho Gonzales und Dj Jabbar von Blazin Fire Sound kennen sich beide noch gut aus dem Babalu, in dem die ELECTROPICAL Partyreihe ihre Anfänge hatte, die Hip Hop, Dancehall und Techno auf die rhythmische Vielfalt aus Lateinamerika treffen lassen. Dieser spezielle Soundmix - auch als Global Bass bekannt - bringt die ganze Welt auf den Dancefloor.  c u when u get there...bis dann one <3


Flyer Kubane BFSa. 21.11.15
Soliparty Schule für Kobane
Programmstart: 16:00Uhr | Konzerte ab: 17:00Uhr | minimale Spende 10 € | jeder weitere € = 1 Karmapunkt  (Eintritt = 100% Spende)

Am letzten Novemberwochenende wird es im Import Export musikalisch nochmal richtig
bunt.
Die penetranten Pazifisten Ömmes und Manni wollen die Initiative "Schule für Kobane" (www.schule-kobane.de) unterstützen und laden euch zu einer solide solidarischen Soliparty ein. Ziel der Initiative ist der Wiederaufbau einer Schule in der völlig zerstörten Stadt Kobane in Nordsyrien. Das ist sowas von wichtig, weil es gerade jetzt in der Aussichtslosigkeit vor Ort neue Lebensperspektiven schafft.
Darum wird der Abend doppelt sinnvoll. Einerseits helfen wir alle gemeinsam, die Welt ein kleines bisschen erträglicher zu machen und gleichzeitig feiern wir das Gute im Menschen, die Hoffnung und Lichtblicke, die durch solche Initiativen entstehen.
Hierbei schieben uns die großartigen Musiker von: Vait (Pop/Rock), Minor Movement (Balkan/Reggae/Gypsy), Kommando Cool & Qerfeldreim mit Support von Chab & Waseem a/k/a Das Ding (HipHop) und Tamara Banez mit Jonas Pieper (Protestsong). Vielen Dank, ihr seid wundervoll! Natürlich wird das Gezappel zu anständiger elektronischer Musik auch nicht fehlen. Hierfür werden euch das NOMADS SOUND SYSTEM mit abgefahrener aber solider "Rhythm culture & Bass music from all 5 continents" einheizen. Vielleicht bleibt abschließend auch noch Zeit für das Geklapper von der Kindertanzgruppe Marienkäfer.

Rechtzeitig vor Sonnenuntergang wird euch ab 16:00 Uhr DJ GUBIMANN (McMüller) mit seinem Afro- & Latin House, Reggaeton, Baile & Favela Funk für den Abend in Schwung bringen. Auch für das leibliche Wohl wird von Anfang an gesorgt sein. Es gibt hausgemachten Börek und Lahmacun aus den Händen der kurdischen Mütter, solange der Vorrat reicht. An einem Infostand könnt ihr euch über das gesamte Projekt, seine Aufgaben und bisherigen Erfolge informieren. Um 17:00 Uhr gibt es das erste Konzert der bezaubernden  Münchner Künstlerin  Tamara Banez. Ab 18:00 Uhr wird der kurdische Verein "Kurdisches Integrationsnetzwerk Deutschtland" KIND e.V. eine kurze Einführung in kurdische Volkstänze geben, mit anschliessender gemeinsamer Live Erprobung. Wer also schon immer Lust hatte auf kurdischen Hochzeiten mittanzen zu können, sollte diese einmalige Gelegenheit nicht auslassen. Außerdem habt ihr die Möglichkeit eure eigene schicke Solitasche zu gestalten. Es lohnt sich also frühzeitig zu kommen, vor allem da wir leider nach 200 Leuten die Türen schließen müssen.
Im Anschluss werden die folgenden Bands auftreten:

vaitVAIT
VAIT- Die wollen nur spielen!
Seit vier Jahren machen Ralf, Beni, Paul und Stefan jetzt gemeinsam Musik. Was klein und vorsichtig begann, nahm mit dem zweiten Album unter dem Namen VAIT „Zwischen Verbergen und Verstehen“ 2012 Fahrt auf. Dieses Album und 100 Live- Konzerte in 12 Monaten ermöglichte ihnen im Sommer 2013 zahlreiche Auftritte auf den großen Bühnen Deutschlands. Als Opening Act des „Chiemsee Rocks Festivals“, als regelmäßiger Support von LaBrassBanda und im Vorprogramm von so unterschiedlichen Künstlern wie Manfred Mann's Earth Band, Foreigner, Schmidbauer & Kälberer, Stefan Dettl, Django 3000, Kellner und Mark Forster wurden VAIT zu einer echten Band - einer Live-Band. Ob vor 60 oder 6.000 Zuschauern, immer feiern die Vier ihre Songs, ihre Leidenschaft für die Musik und nicht zuletzt ihre Zuhörer.
Klangbeispiel: https://www.youtube.com/watch?v=jN-6bVHuqkA
Infos: http://www.vaitmusik.de/

minor movement copyMinor Movement
„MINOR MOVEMENT“ bedeutet Tanzen, Feiern, Abschalten vom Alltag. Sechs Musiker aus dem Raum München performen eingängige Stücke, die sich zwischen tanzbarem Balkan, heißem Gypsy-Swing und wummerndem Dub-Reggae bewegen. Mit ihrer Energie und Spielfreude stecken sie dabei das Publikum an und nach der schweißtreibenden Show wird die Musik jedem noch lange in den Ohren klingen. Klangbeispiel: https://www.youtube.com/watch?v=k8yc6m_PonA
Infos: https://www.facebook.com/MinorMovementBand

TamaraBanez klTamara Banez mit Jonas Pieper
Gesang, Klavier
mit Jonas Pieper: Saxophon, Cajon 
Tamara Banez ist eine waschechte Liedermacherin: Sie liebt den Protestsong und hört  privat gerne auch mal Konstantin Wecker. Live  begleitet sie sich selbst am Klavier, mitunter ergä nzt durch elektronische Klänge, schmeichelnde  Saxophon- oder griffige Gitarrenriffs. Die Lieder von Tamara Banez sind wahlweise  musikalische Mutmacher oder Weckrufe, ein  stilistisch spannendes Wechselspiel zwischen  Protestsong und Soul mit kritischen Inhalten. Das  Anliegen der Liedermacherin ist es, auf  Ungerechtigkeiten aufmerksam zu machen und ihr  Publikum zu berühren. Diesmal ist sie mit Jonas Pieper am Saxophon zu hören.
Klangbeispiel:
https://www.youtube.com/watch?v=QvxV8v8axmQ 
Infos: http://www.tamara-banez.de 


kommandocool sw copyKommando Cool
Kommando Cool & Qerfeldreim, zwei Namen, eine Crew. "Wir sind n paar MC´s und Beatsbastler mit dem Herz am rechten Fleck. Alles was wir machen ist Handarbeit. Der Lifestyle is Freestyle" Ungefähr Zeitgleich haben die beiden sympathischen HipHop Crews unabhängig voneinander angefangen Sound zu machen, dann liefen sie sich über den Weg, und von da an teilen sie sich die STAGE !!! Kommando Cool & Qerfeldreim, ein bunter Haufen an Künstlern mit unterschiedlichsten Prägungen die eine gemeinsame Leidenschaft teilen: Die Musik mit smoothen Beats und lässigen Texten. Extra nur für euch an diesem Abend mit Special Guests on STAGE: Chab & Waseem a/k/a
Das Ding.
https://soundcloud.com/kommandocool
https://www.facebook.com/KommandoCool
https://soundcloud.com/querfeldreim
https://www.facebook.com/querfeldreimc
https://www.facebook.com/MonacoFreshprinz (Cheb & Waseem)

nomadssoundsystemNOMADS SOUND SYSTEM
Rhythm culture & Bass music from all 5 continents with DJ GUBIMANN (McMüller) spielt Afro- & Latin House, Reggaeton, Azonto & Kwaito, Baile & Favela Funk. DJ DOBRECIEN (OansNo) spielt Elektroswing, Balkan & Gypsie, Oriental Groove, Mestizo, Cumbia, Plastik Folk. DJ KOMISSAR KELLER (Beatz4Freakz) spielt Phusion- & Cosmic- Disco.
Klangbeispiel: https://soundcloud.com/nomadssoundsystem/
mix04
Infos: https://www.facebook.com/nomads.soundsystem

Kindertanzgruppe Marienkäfer
Die Kindertanzgruppe Marienkäfer ist ein loses kollektiv aus 2-8 verrückten, die einfach Spaß am Leben und guter elektronischer Musik haben. Menschen zum Lachen, Kinder zum Tanzen bringen und das Kind im Erwachsenen herausholen macht uns glücklich. Sonnenaufgang mit Musik an der Isar? Logo! Und scheiß drauf, ob die Wolken lila sind.

 


Schwerkraft der IdiotenMi. 25.11.15  
Theater: „Die Schwerkraft der Idioten“ Eine kollektive Stückentwicklung auf der Suche nach der Zukunft.
Beginn: 20 Uhr | Eintritt: 15 € | ermäßigt 12 €


Das Import Export verwandelt sich in einen schäbigen Stripclub, mitten in irgendeinem verkommenen Bahnhofsviertel. War es Detroit, oder Athen, Berlin, München? War es Sodom und Gomorra? Drinnen Stillstand. Außen herrscht das Chaos. Der Kapitalismus haucht seine letzten, röchelnden Atemzüge in einem gecrashten Europa. Hat da gerade jemand „Empört Euch!“ gerufen? Nein, das kam von draußen, irgendein Echo. In der Luft liegen dahingeklimperte Passagen von Jazz und blauem Rauch. Fünf gestrandete Clowns träumen allesamt von ihrem Glück und einer besseren Zukunft. Aber, es sind ja schließlich die Fantasten, welche die Welt verändern, nicht die Erbsenzähler. Scheitern? - Was soll’s. Ein Versuch ist es wert. 

 


Es spielen: Robert Erby, Peter Papakostidis, Irene Rovan, Boris Schumm, Georgia Stahl
Musiker: Jörg Besser, Stefan Jugl
Idee und Konzeption: Peter Papakostidis & Florian von Hoermann
Regie: Florian von Hoermann
Bühne: Jörg Besser
Kostüme: Yvonne Kalles
Produktion & PR: Andrea Hügl
Regieassistenz: Eleni Magerstädt.


 

litfest2015 importexportDo. 26.11.15
Literaturfest München
Lesung: Afrikanische Perspektiven
Einlass: 20.30 h | Beginn: 21.00 h | Eintritt: 9 € / 7 €
Karten unter: 089 - 54 81 81 81 | muenchenticket.de

Hamado Dipama, Léonora Miano, Scholastique Mukasonga
Die in Kamerun geborene Literatin Léonora Miano, die ebenso wie ihre aus Ruanda vertriebene Kollegin Scholastique Mukasonga heute in Frankreich lebt, sowie der aus Burkina Faso hierher geflohene Aktivist

Hamado Dipama loten mit Nadja Ofuatey-Alazard transkontinentale Beziehungen aus.

 

Afrika und Europa – die macht-ungleiche neuere Geschichte der beiden Nachbarkontinente begann mit dem Versklavungshandel, mündete im Kolonialismus und findet nun ihren Ausdruck in Diskursen um Migration und Zugehörigkeit. Wie verhandelt afrikanisch/-diasporische Literatur diese

historischen Verbindungen?
Nadja Ofuatey-Alazard ist Mitinitiatorin und Co-Leiterin des Bayreuther BIGSAS Literaturfestivals. Léonora Miano erhielt 2013 für La Saison de l’ombre den Prix Femina, Scholastique Mukasonga veröffentlichte zuletzt Die Heilige Jungfrau vom Nil. Hamado ipama ist Gründer des AK Panafrikanismus, Sprecher des Bayerischen Flüchtlingsrates und klagte gegen Rassismus an Münchner Clubtüren.
Moderation: Nadja Ofuatey-Alazard, Sprache: Französisch / Deutsch
In Zusammenarbeit mit dem Institut Francais München

Veranstalter:
Börsenverband des Deutschen Buchhandels
Literaturhaus München

In Zusammenarbeit mit:
Kulturreferat der Landeshauptstadt München



couleur lokalFr. 27.11.15
Eksotik Meksotik und KriKri Productions präsentieren Livekonzert: Couleur Locale (Kreta/GR)
Couleur Locale – Κουλέρ Λοκάλ – Coulευr Locαlε
Einlass: 21.00 h | Beginn: 21.30 h | Eintritt: 12 €

 Experimental Traditional Mediterranean Music

Giorgis Manolakis: acoustic and electric lute, voice

Yannis Kapetanakis: double bass

Vassilis Papadourakis: drums

Couleur Locale“ ist Giorgis Manolakis erster Versuch als Bandleader eines modernen westlichen Musiktrios (Seine Laute und sein Gesang wird von einem Kontrabass und einem Schlagzeug begleitet)

 

Das experimentelle Trio aus Kreta, bringt die traditionelle Musik der Insel einen Schritt weiter, indem sie Rock `n` Roll Rhythmen, Jazz und Funk Elemente mit einfließen lässt. Die ansonsten begleitende kretische Laute, wird hier unter der Virtuosität  von Giorgis Manolakis zum Hauptinstrument.

Allerdings ist das Couleur Locale-Projekt“  nicht nur eine Mischung von Welt- und Jazz Musik. Das Trio komponiert fast ausschließlich neue Musikstücke, anstatt Coverversionen bekannter griechischer Melodien in verschiedenen Genres zu spielen. Manolakis Begleiter sind beide Liebhaber der kretischen Musik und erfahrene Jazz- und Rockmusiker. Die drei experimentieren seit vielen Jahren mit Manolakis Laute Kompositionen und haben einen einzigartigen und warmen Sound geschafft, der die Ästhetik der verschiedenen Musikmedien erweitert.
https://www.facebook.com/KriKriProd/
https://www.youtube.com/


Party: Eksotik Meksotik mit DJs Süperfly (Süper Stereo) & StefD (Kreta). 
Beginn: ca. 00.00 h I Eintritt: 6 € 
Musical Norientalism - türkischer Funkfolk, Gazinomüzik, Arabesk, Volksmusik, anatolian Psychodelia, Electro- und Hip Hop-Mashups, Schlager aus der Türkei, Griechenland, dem nahen Osten, Nordafrika, dem Balkan, Deutschland und auch aus Memphis, Tennessee amalgamieren im Sud der Leidenschaft und der Hitze des Südostens. Regelmässig werden passende Liveacts eingeladen, mit uns dieses gemeinsame Motto zelebrieren. Ausserdem stehen an diesem Abend Anisschnaps  und Mezedes (selbstgemachte Vorspeisen) zur Verköstigung bereit, aber Achtung: wer mit einer selbstgemachten Leckerei kommt, der kann einen Gästelistenplatz ergattern und auch noch ein Leckermäulchen mit reinschleusen!

Diesmal mit Spezialgast: DJ StefD
DJ StefD kommt aus Kreta. Ihre Leidenschaft ist es, die Musik der ganzen Welt auf die Tanzflächen zu bringen. In ihrer Tasche hat sie einen Mix aus Rock'n roll, Balkan, Swing und auch griechische Songs.


filmfest 28.11 copy.jpegSamstag, 28.11.15
CINEPOL-Festivalparty mit HERMANIAK – L.I.V.E.!

Einlass: 22.00 h | Beginn: 22.30 h | Konzertbeginn: 23.00 h Eintritt: 8 €

Mit vollem Körpereinsatz wollen wir heute das 5-jährige Jubiläum des polnischen Filmfestivals CINEPOL feiern, das vom 25.-29.11. im Monopol-Kino stattfindet.

Es darf gelooped, geklatscht, geschreddert, geklappert, gesungen & v.a. wild getanzt werden! 
HERMANIAK – L.I.V.E! Kochtopfdeckel und Kinderspielzeug-Sounds generieren vertrackte Beats, sphärische Hang-Drum Klänge wechseln sich mit Analog-Synthesizer-Gegnarze, Saxophon-Licks werden zu Bläsersätzen gelooped, Balkan Grooves verwandeln sich in House Beats.
Hermaniak vermischt alle Genres in seiner Live-Looping-Maschine und seinem Instrumentarium aus Saxophonen, Schlagzeug, Percussions, Synthesizern, Flöten und alles was sonst noch Schallwellen produziert. Live Looping wird dabei nicht bloß als Effekt sondern als kompositorische Komponente betrachtet, um aus verschiedensten Sounds und Rhythmen ein einzigartiges Klanguniversum zu schaffen.
Visuell unterstützt wird er von Joachim Hofer, welcher sich mit abstrakten Kurzfilmen international einen Namen gemacht hat. Auch er generiert seine Videos live auf Bühne und passt so konzeptionell wie ästhetisch perfekt zu Hermaniak. 
Besetzung: Hermann Bauerecker - Sax, Fl, Keys, Perc, Electronic Michael Fischer - Drums Joachim Hofer, Graciela Artiga - Visuals 
Genre: Livelooped Ambient-Jazz--Indi-Elektro-Club 
Joachim Hofer Geb. 1980, erstellt seit 2004 computergenerierte Videos.
Mit seinen abstrakten Kurzfilmen, die er innerhalb der Gruppen „mostly harmless“, Nuance und Keyboarders erstellt, gewann er Preise bei diversen europäischen Computerkunst Festivals. Daneben hat er Videoinstallationen für mehrere Projekte am Pathos Transport Theater und am i-camp/Neues Theater München konzipiert und realisiert (zuletzt mit Förderung des Kulturreferats München für "Bruder Sense und Frau U" im März 2015). Seit 2012 ist Joachim Mitglied in Hermaniak, wo er für die Live-Visuals zuständig ist.  

28-11 DJ cinepolParty: ÜBRBTR [RAUMKOMMANDO]
ab ca. 00.00 Uhr | Eintritt 5 €

ÜBRBTR [RAUMKOMMANDO] steht für Übergangsbetrieb, ein Zwischenstadium, ein musikalischer Mix zwischen Genres. Musikalisch geprägt und zu Hause in Berlin, München und Beirut bewegen sich seine Sounds auf einer elektronischen Basis zwischen Funk & Soul Elementen über arabisch angehauchte Melodien & Rhythmen. soundcloud.com/uebergangsbetrieb/



Schwerkraft der IdiotenSo. 29.11.15
Theater: „Die Schwerkraft der Idioten“ Eine kollektive Stückentwicklung auf der Suche nach der Zukunft.

Beginn: 20 Uhr  | Eintritt: 15 € | ermäßigt 12 €

 Info s. Mi. 25.11.15



 







 




 

 

 




 

/