Mo. 10.12.2018
NEST EGG & Solveig Matthildur

————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: 9 €
————————————————————————

Grotto Terrazza bucht, mit freundlicher Unterstützung durch Tapefruit, das Konzert „Nest Egg & Solveig Matthildur“

„Nest Egg“ aus Asheville: eine Trance beabsichtigende Garage Rock Psychedelia Musik, veröffentlicht auf dem global renommierten FUZZ CLUB Label.
Hörer von 10.000 Russos und Föllakzoid sind beraten sich der Band zu nähern, am besten über deren 2018er Single „DMTIV“.
>nestegg.bandcamp

„Solveig Matthildur“ ist Mitglied der isländischen Cold Wave Sensation „Kaelan Mikla“,und tritt an diesem Abend solo auf, mit Gesang und Syntheziser. Ihr ureigenes Album befindet sich auf dem Weg, es soll kommendes Jahr erscheinen. Gerade wurde daraus die erste Single, „Dystopian Boy“, veröffentlicht, die sie zusammen mit Deb Demure von Drab Majesty aufgenommen hat.
>solveigmatthildur.bandcamp


Mi. 12.12.2018
Galerie Kullukcu-Gregorian Pension Noise #12 mit
Omnisphère + Pierre Pierre Pierre

————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn:  20:30 h
Eintritt: 7 €
————————————————————————

Galerie Kullukcu Gregorian/Import Export-1.Stock

Pension Noise #12- kuratiert von Anton Kaun dies ist die zwölfte Edition unserer Noisereihe.
 
Diesmal mit: Omnisphère + Pierre Pierre Pierre
 
PIERRE PIERRE PIERRE
Laptop, coding, Supercollider, non-techno, handcraft synthesis noises, algorythmic crashes, psychoacoustics. (member of AV2, WAV2 etc.)
>soundcloud.com/pierrepierrepierre-1
>50hz.club/pierrepierrepierre/
 
OMNISPHERE
Drums, bass, effects, sweat, no-wave, noisy-noise, deaf-metal
https://www.facebook.com/filusaa/videos/1800104216733688
>soundcloud.com/ll-mm-ff

 



Do. 13.12.2018
VV-Records pres: Ekman Transport // Gafas De Nada // Rumpeln

————————————————————————
Einlass: 19:30 h
Beginn: 20:00 h
Eintritt: 10 € / erm. 5 €
————————————————————————

EKMAN TRANSPORT
.. ist eine von Martin Haygis und Wolfgang Reutter frei aus dem gegenwärtigen Moment initiierte Reise in den wertungsfreien Raum transkonzeptueller Musik, eine ad hoc Noise/Drone-Gitarrendekonstruktion, begleitet von Ralf Oberleitner mit rein aus Echtzeit-Daten generierten Visuals, ohne Netz und doppelten Boden. Willkommen zu einer Welt aus Klängen, Lichtern und Strahlen! Oder mit Worten Tschaikowskis: „Schöne Momente, furchtbare Passagen!“

GAFAS DE NADA
.. ist ein experimentelles Instrumental-Schlagzeug-Bass-Duo aus Regensburg/München, beeinflusst von subkulturellen Genres wie Freejazz, Dub-Reggae und anarchistischem Punk. In ihren Stücken verbreitet synthetischer Noise eine Atmosphäre latenter Unruhe. Ungerade Taktarten und Polyrhythmik prägen ihren minimalistischen Stil.
Dry and dark sounds for a rotten world.
Ihre letzte Vinyl-EP mit dem Titel "Remote Killing" wurde d.i.y. für VV-Records/ MUC produziert. Ein neuer Longplayer ist in Mache.
>gafas.bandcamp.com/

RUMPELN (Anton Kaun)
.. ist Negation personifiziert und ausgedrückt in Form von Video Cut-Ups, Sound – Experimenten und energiegeladenen Performances die sich gegenseitig in anti- rhythmischer Reihenfolge nähren. Das zentrale Thema seiner Solo Show ist der Fehler, die Destruktion und der Verlust von Kontrolle. Systematisch wird das eigene Versagen provoziert und damit jegliches Gefühl von Sicherheit oder Ahnung einer Angst ausradiert.

Anton Kaun zerstört um einer komplexen bildhaften Vorstellungskraft Raum zu geben. Der Zuschauer der eine gewisse Aufgeschlossenheit mitbringt wird von ihm mitgerissen. Planen, Üben und der Zwang zur Struktur waren für Anton Kaun immer ein Albtraum.

 Anton Kaun präsentiert mit dem VistVunkVerlag/ VV-Records sein neues Live-Album. BASH!!!
>rumpeln.de/
>rumpeln.bandcamp.com



Fr.14.12.2018
Where Love Lives mit André Dancekowski & L One
————————————————————————
Einlass: 20:30 h
Beginn: 21:00 h
Eintritt: 5 € bis 7 €
————————————————————————

Aus „Bæʃ Faŋki“ wird „Where Love Lives“! Streng nach dem Leitsatz „cash rules everything around me" veranstalten wir Partys bei denen der Gewinn an soziale Projekte gespendet wird. Dieses Mal an die „Refugee Law Clinic Munich e.V.“ Dies ist eine studentische Initiative, die AsylbewerberInnen, Flüchtlingen und AusländerInnen eine kostenlose Rechtsberatung im Bereich des Asyl- und Ausländerrechts anbietet und dabei in einem ständigem Austausch mit erfahrenen RechtsanwältInnen steht. Musikalisch wird von den DJs vor allem Funk, Disco, House und Hip-Hop zum Besten gegeben.

Line Up:
21:00-22:00 Uhr: L One (Beatset)
22:00-23:30 Uhr: Unbekannt Verzogen
23:30-1:00 Uhr: Yunus Hutterer
1:00-3:00 Uhr: André Dancekowski
ab 3:00 Uhr: Jannis Choppin



Sa.15.12.2018
Taxi Salon mit Trugschluss und AMPA

————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: frei
Spenden willkommen
————————————————————————

Einmal im Monat verwandelt sich das Import Export in den Taxi Salon. Beim Taxi Salon kann in Wohlfühl-Atmosphäre ein vielseitiges und offenes Programm genossen werden. Verschiedene Räume bieten Platz für Live Musik, Kino, Ausstellungen, ein Sprechzimmer, oder Spezialitäten aus der Plattenkiste. Neue Ideen und Projekte können entstehen und beim Taxi Salon einen Platz finden.

Der Taxi Salon im Dezember wird gemeinsam mit den Kollegen von trugschluß und AMPA zusammengeschraubt.

Trugschluss
Was ich berühre, berührt mich akustisch – meine Ohren fangen ein Feedback auf. Doch was wenn der Schein trügt, wenn die Dinge anders klingen als das, wonach sie aussehen?

Mit trugschluss #15: Reality Distortion Field erkunden Felix Kruis, Nikolaus Witty und das Münchner Kollektiv trugschluss die äußersten Grenzen unserer Realitätswahrnehmung. Neueste Technologien wie Sensorik, Kontaktmikrofonierung und Software zur Klangveränderung ermöglichen es, die erzeugten Alltagsgeräusche und Handlungen der Besucher*innen elektronisch zu verändern. Die verkabelten Möbel, Böden und Gegenstände bieten auch eine Spielwiese für verschiedene Perfomance-Künstler*innen, Jonas Friedlich generiert in Echtzeit Material für ein anschließendes DJ-Set.

Am späteren Abend wird die neue Münchner Band AMPA das Import Export bespielen.

Die Band AMPA besteht aus zwei etablierten Produzenten aus der bayrischen Hauptstadt: Philipp Stoya, der mehrere international gefeierte Releases auf dem Compost Black Label veröffentlichte und Adnan Duric-Steinmann, der mehrere von der Presse und den digitalen Medien unisono umjubelte Alben als Filterwolf und Radio Amore auf Labels aus England und Deutschland releast hat.

 Mit ihrem gemeinsamen Projekt gehen die beiden Musiker neue Wege und kombinieren analoge Maschinen-Sounds mit Fender Rhodes, Afro-Percussions und psychedelischen und Ohrwürmer-Gitarren-Melodien. Dabei entsteht ein futuristisches Musikbild, welches Elemente aus dem Balearic House, der innovativen Electronica und dem experimentellen Krautrock miteinander verbindet.


 

So. 16.12.2018
trugschluss #15: Reality Distortion Field

————————————————————————
Beginn: 17:00 h
Eintritt: frei
Spenden willkommen
————————————————————————

Was ich berühre, berührt mich akustisch – meine Ohren fangen ein Feedback auf. Doch was wenn der Schein trügt, wenn die Dinge anders klingen als das, wonach sie aussehen?

Mit trugschluss #15: Reality Distortion Field erkunden Felix Kruis, Nikolaus Witty und das Münchner Kollektiv trugschluss die äußersten Grenzen unserer Realitätswahrnehmung. Neueste Technologien wie Sensorik, Kontaktmikrofonierung und Software zur Klangveränderung ermöglichen es, die erzeugten Alltagsgeräusche und Handlungen der Besucher*innen elektronisch zu verändern. Die verkabelten Möbel, Böden und Gegenstände bieten auch eine Spielwiese für verschiedene Perfomance-Künstler*innen, Jonas Friedlich generiert in Echtzeit Material für ein anschließendes Techno-Set.
>trugschluss-konzerte.de


Di. 18. - Do 20. 12.2018
trugschluss

————————————————————————
12:00 h - 18:00 h
Eintritt: frei
————————————————————————

Interaktive Ausstellung und Installation überhörter Alltagsklänge beim Mittagstisch im Import Export.

Das trugschluss-Kollektiv arbeitet mit unterschiedlichen Künstler*innen zusammen, stellt kreative Produktionsbedingungen und eine öffentliche Plattform für jüngere Akteure her, mit denen in dramaturgischer Zusammenarbeit individuelle raum- und themenbezogene Programme entwickelt werden.

Was hinter den Kulissen detailverliebte Handarbeit, kooperativen Austausch mit Künstler*innen und unbekümmertes Experimentieren verlangt, hat nur ein Wunschszenario zum Ziel: Besucher*innen treffen in einem geselligen und persönlichen Setting aufeinander, werden mal spielerisch, mal subtil abgeholt und für ein ästhetisches Erlebnis sensibilisiert. Mit wechselnden Themen, Orten und Pilotprojekten dockt trugschluss immer wieder bei anderen Kultur- und Lifestyleszenen an und so bleibt die wachsende trugschluss-Community offen


Di. 18.12.2018
A Constitution for the Age of AI

————————————————————————
Einlass: 19:30 h
Beginn: 20:00 h
Eintritt: frei
————————————————————————

Die 1997 selbsternannte Republik Užupis ist Litauens größtes Kunstprojekt und ein weltbekanntes Beispiel für friedliches und tolerantes Gemeinschaftsleben. Sie gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe, hat ca. 7000 Einwohner und über 300 Botschafter und Ehrenbürger weltweit (u. a. der Dalai Lama).

Die weltweit erste Staatsverfassung mit einem Artikel zu Künstlicher Intelligenz (KI) wird am 18. Dezember im Import Export präsentiert. Es ist die Verfassung der litauischen Künstlerrepublik Užupis, die Außenminister Thomas Chepaitis gemeinsam mit dem humanoiden Roboter ROBOY enthüllen wird. Die Verfassung soll eine Brücke zwischen den Künstlern und Technologie-Start-ups im Kreativquartier

schlagen und einen Beitrag zur ethischen Debatte um KI leisten.

Greeting words will be delivered by representatives of:
- City of Munich: Anton Biebl
- Arts: Christian Schnurer
- Artificial Intelligence: Alex Waldmann
- Science Fiction: Ronit Wolf
- Republic of Užupis: Thomas Chepaitis

The formal part will be followed by a party with the Romanian street musicians "Vlaška". Zur Begrüßung gibt es Rote-Beete-Suppe und Kirschwasser.

This will be a historic moment. The dawn of a new era.

Munich is supposed to be the center of the second wave of digitization. Digitial technologies like artificial intelligence will increasingly affect the course of our lives - hopefully for the good. The systematic integration of arts into the process of technology development is supposed to back this up. Arts can make technology more inspired and more human centered.

The Kreativquartier München is the place whare the arts and the tech world collide - the perfect breeding ground for unthinkable innovations. The Embassy of the Republic of Užupis to Munich helps to catalyze this by building bridges between arts and tech.

We are proud to announce the visit of the Užupian Minister of Foreign Affairs Thomas Chepaitis. He will formally unveil the constution of The Republic of Užupis at the Import Export, the lively center of the Kreativquartier. (Additional guests will be announced soon.)

The constitution of Užupis is maybe the most affectionate and caring constitution ever written. And this Munich version of the constitution will also be the world's first constitution ever to mention artificial intelligence - in a way far ahead of the times.

More information about Užupis and our Minister of Foreign Affairs:
>youtube.com


Mi 19.12.2018
Singer Songwriter Open Stage Session
————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: 5 €
————————————————————————

Die monatlich stattfindende Singer-Songwriter-Session hat sich im Import Export zu einem beliebten Künstler-Treff entwickelt und bietet MusikernInnen die Gelegenheit, drei ihrer selbst geschriebenen Werke vor einem größeren Publikum zu präsentieren. Die Einnahmen kommen einem guten Zweck zu Gute. Organisation: Annaluka und Yerar (create your voice).
MusikerInnen bitte vorher bei Anna Lu anmelden: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .
>createyourvoice


Fr. 21.12.2018 RULFGANG Videopremiere
————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn:  20:30 h
Flim ab: 22:00 h
Eintritt: 3 €
————————————————————————
Wofür das „RULF“ in RULFGANG steht, weiß niemand so genau. Vielleicht kommt es daher, dass Frederik von allen Rolf genannt wird?

Wie auch immer, das „GANG“ hingegen ist leicht zu erklären: 15 Jungs aus München, die über ihre gemeinsame Liebe zum Skaten, Party machen und stumpfen Humor zueinander gefunden haben.

Die letzten drei Jahre voller - Bier und Bänderrissen - hat Julian Lopez Gruber mit seiner Kamera dokumentiert und nun in ein Full-Length Video verpackt.

Es wird Frontflips hageln, Surf zu fühlen und Banger zu bestaunen geben. Danach wird gefeiert. Save the date!



Sa. 22.12.2018
FACTORY NIGHT #75 zu Mittwinter

————————————————————————
Einlass: 22:00 h
Beginn: 22:30 h
Eintritt: 7 €
————————————————————————

Madchester // Post Punk // Tweepop // Shoegaze DJ Marc Zimmermann Licht: lunastrom

Fünf Jahre war die FACTORY NIGHT im Club 59:1 beheimatet, von dessen Anfang bis zum traurigen Ende. Nach einem Dornröschenschlaf hat lunastrom die Veranstaltung 2016 zu neuem Leben erweckt. Das erste Gastspiel im Import Export im März hat allen beteiligten großen Spaß gemacht und so gibt es noch einen zweiten Termin dort in diesem Jahr zu Mittwinter. Dieser bietet auch allen Gästen aus den früheren Jahren, die zum Fest zurück sind die Möglichkeit in alten Zeiten zu schwelgen.

Come Together and Rave On with Nowhere Girl Catherine Wheel and her Girlfriend In A Coma. The Boys Wanna Be Her! Why The Geeks Were Right when they were Dressed in Dresden, A Place To Bury Strangers looking at the Unseen Footage From A Forthcoming Funeral. They Lost Control. The Groovy Train Leaves Them All Behind for the Ceremony where Mister Grieves certainly is not The Only One you know.

There Is No Other Way for the Sacred Hearts than Stay Together until the Last Dance. Feel the Heartbeats! Rebellion!
I Know I’ll See You, Weekender...


Fr. 28.12.2018
Tom Wu's Extravaganza
————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: 10 €
————————————————————————

Tom Wu lädt ein zu einem fantastischen Spektakel, das euch die Feiertage um die Ohren hauen wird. Den Start macht Dizzy Errol, der als "Die Lore (aus München)" ein Loop-Feuerwerk der Extraklasse abfeuern wird.
Danach Tom Wu höchstpersönlich mit seiner Drummer-Only-Show, gespickt mit den atemberaubenden Visuals von Anton Kaun und den anmutigen und verzaubernden Tänzerinnen Spandex und Peitschenfrau.
Als krönender Abschluss eines Abends voller Attraktionen wird das geneigte Publikum von den gefeierten spitzen-DJs Kaputt, Patrone und Christopher in ihren Bann gezogen.
>soundcloud


Sa. 29.12.2018
The Tonecook back in Town

————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: 7 €
————————————————————————

Vom Winde in die weite Welt verweht hat es die letzten Monate die vier jungen Münchner von The Tonecooks. Nach Paris, Hildesheim, Sevilla und Kiel hat es die fleißigen Studenten verschlagen, ein Name rosiger als der andere, und doch die gemeinsame Erkenntnis: Irgendwann reicht‘s auch mal wieder mit dem Studieren! Deswegen: Eine große Back-in-Town-Fete mit Vorbands, DJs und Tamtam im Import Export! folkiger Funk, psychedelischer Pop, grooviger Grunge und ganz viel Liebe mit den Tonköchen von der Isar & Friends. The Tonecooks sind 4 junge Münchner, die sich selbst am liebsten dem Genre 'Musik aus Tönen' zuordnen. Denn sie setzen sich musikalisch keine Grenzen. Ob Indie, Post Punk, Reggea oder Funk - alles was gut klingt wird in ihre Kompositionen eingebaut. In ihren drei bisher erschienen Platten wird so, zusammen mit einer Prise Weltschmerz, ein ganz eigener Sound erschaffen.
Und der lässt sich hören: Bei ihren Live-Auftritten sind die Tonecooks mit vollem Herzblut dabei, die Atmosphäre ihrer Konzerte ist stets ausgelassen und intim. Das ist sowohl der tanzbaren Musik zuzuschreiben, als auch der engen Verbundenheit der Band zum Publikum. Seit ihrer Gründung 2013 haben sie fast jeden großen Club in München bespielt, zudem sind sie viel unterwegs: Ihre Musik ist bereits nach Indien, Kalifornien und Südamerika gelangt. Die Tonecooks sind motivierter denn je, ihr Werk mit jedem zu teilen, der etwas für gute Musik und ehrliche Texte übrig hat.
>bit.ly/2FTsidP


Mo. 31.12.2018
Import Export Silvester

————————————————————————
Einlass: 23:00 h
Eintritt: 7 €
————————————————————————

Im Import Export ist diese Jahr viel passiert und bevor die fantastische Expedition nächstes Jahr weiter geht,

wollen wir mit euch nochmal tanzen gehen!

Die musikalische Reise geht quer über den Globus und im Gepäck steck Funk, Psychedelic, Südamerikanische Rhtymen, Swing, House, Experimentalism, Elektronisches und viel Liebe.

Ciao 2018, Hello 2019 !

Dr. Getdown [ Feelgood Selection ]
The Queenston [ Munich Again ]
Ellis Dee [ Porn Funk Experience ]
El Watusi [ Discoteca Salsoul ]
Bavarian Mobile Disco [ Atomic Cafe ]
DJ Nemo [ SwingThing / Corleone ]
Käthe&Haes [ TurnTableTennis ]
Jonas Friedlich [ Carl Gari ]


Fr. 04.01.2019
KommunenGig mit Dobré // Red Manhole (Würzburg) // Antun Opic Band
————————————————————————
Einlass: 20:30 h
Beginn: 21:00 h
Eintritt: 10 €
————————————————————————

 Was ist ein KommunenGig?! Nun - bei der Antun Opic Band hat es inzwischen Tradition, befreundete Bands einzuladen und ein Konzert gemeinsam zu gestalten. Nicht stur die einzelnen Sets durchzupeitschen, sondern gemeinsam auf der Bühne stehen und zu einer fulminanten Superband zusammenzuwachsen. Euch erwarten 3 Stunden Musik. Die besten Lieder von drei Bands, die zu einer werden.

Dobré (München)
Dobré sind eine Band mit Konzentrationsschwäche. Es fällt ihnen schwer, länger bei einer Sache zu bleiben. Drum springen sie munter zwischen rumpeligen Indie-Folk, Rock'n'Roll, Pop und sogar funky Tunes hin und her und hoch und runter. So macht es ihnen am meisten Spaß und das sieht man. Zusammengehalten wird dieser Verhau durch gutes Songwriting, catchy Melodien und die - um nicht zu sagen „diese“- Stimme von Frontman Joe Dobroschke
Listen here: https://bit.ly/2UyoEtd

 Red Manhole (Würzburg)
„Red Manhole haben Humor und ein Faible für die düstere Seite der Vorstellungskraft; sie haben es gerne etwas grandios und dramatisch, nehmen sich dabei aber selbst nicht zu ernst. Dazu kommt ein gerütteltes Maß an musikalischer Virtuosität und Spaß am wilden Durcheinanderquirlen von musikalischen Genres. Punk und Klezmer, Jazz und Polka, eine Prise Kurt Weill und ein kleines Löffelchen Metal - ein äußerst unterhaltsames und durchaus berauschendes Gebräu.“ (Südwest Presse)
Reinhören: https://bit.ly/1Q1TnpB

Antun Opic Band (München)
Antun Opic liebt das Theater und dies schlägt sich in seiner Musik nieder. Sobald er auf der Bühne steht, schlüpft er in verschiedene Rollen, die er mal an sperrige Figuren wie Tom Waits anlegt, mal an einen emotional ergriffenen David Gray. Dabei changiert seine Musik ungewöhnlich zwischen Folk, Balkan, Blues, Klezmer und Pop. (Dirk Wagner SZ)

Der Mann kann was, der Mann hat was. Mittlerweile tourt er durch halb Europa, sogar im UK hat er sich einen Namen gemacht. Seine Musik ist so international wie er selbst, der deutsch-kroatische Bayer, der seine Weisen auf Englisch unters Volk bringt. Dabei hat er stets ein Pfeifen auf den Lippen und einen Witz in der Westentasche. (Pascal Bremmer, PlattenTests.de)
Kostprobe: https://bit.ly/2C2bFIP

 


Sa. 05.01.2019
Behind the Green Door pres. Psychedelic Porn Funk Party

————————————————————————
Einlass: 22:00 h
Beginn:  22:30 h
Eintritt: 10 €
———————————————————————— 

The Psychedelic Porn Funk Experience

- The New High -

Again, a new year begins and we don't really care ... we only want to have more Porn Funk an more weirdness! So it's time to get some new specials and changes on the run!

"... sneaky bastards ... the new price is a bummer!"
We think differently and here is why you should too.
It's necessary to grow and to support this new and real subculture in the wastelands of Munich's scene. It's not just a party, it is a place for new music, new bands, new love, new dialogues and new experiences. Our hearts beat strongly for these moments and we want to share it with a community that feels the same.

Enough of the news, here is the line-up:

"Mastermind" JJ Whitefield, "Femme Fatale" Rosa Red and "Crate Digger Extraordinaire" Thur Deephrey spinning Psychedelic Funk & Soul, Middle Eastern Psych, Afrobeat, Cumbia & Tropicalia, Surf & Garage from all around the world ... more info below.

If you are up to exploring a new scene of wild partying beyond the ways of the mainstream, come and find yourself enlightened.

Psychedelic Lightshows and installations ♅
Completely analogue visions by Kreuzer Lichtmaschine

 


 

Mi. 09.01.2019
TurnTableTennis

————————————————————————
Einlass: 17:30 h
Beginn:  18:00 h
Eintritt: frei - Spenden willkommen
————————————————————————

Wir möchten DJs und solche die es noch werden wollen jeden ersten Mittwoch im Monat zu einer Open Decks und Tischtennis Session einladen.
Egal, ob ihr mit Vinyl oder CDJs auflegt – ihr seid alle herzlich willkommen.
Es darf jeder kommen, der gerade erst mit dem Auflegen anfängt und sich gerne mal vor Publikum und Freunden ausprobieren möchte. Fehler sind ausdrücklich erwünscht! Aber auch jeder alte Hase ist natürlich herzlich eingeladen!
Wir freuen uns über jegliche Art der Musik und wollen hier niemanden festlegen.
Jeden Abend gibt es 2 Listen an der Bar, wo ihr euch zum Auflegen eintragen könnt - jeder bekommt 40 min, um sich auszuleben!
Ihr könnt natürlich auch nur als Fans des gediegenen Tischtennis-Spiels bei uns auftauchen und ein paar Runden zocken. Wir freuen uns auf euch!

 


 

Do. 10.01.2019
Orbital Reflektor

————————————————————————
Beginn: 22:00 h
Eintritt: 5 €
————————————————————————

Im Dezember diesen Jahres wurde ein Satellit in den Orbit geschossen.

Der „Orbital Reflector“ bewegt sich langsam und kreisförmig um unseren Globus der Sinn dahinter – die Kunst

Wir finden das super und wollen uns und euch im Januar in den Musikorbit hinterher schießen und auf unsere Art und Weise orbital Musik reflektieren.

Von und Mit:
KIAWASH / LAETIZIA/ PAUL LINKE/ SCHACKE & SCHNITZ

a slowly moving sattelite will appear as bright as a star in the big dipper ***

 

 


Fr. 11.01.2019

Jah Chalice Sound meets Free Mind Soundsystem

————————————————————————
Einlass: 21:30 h
Beginn:  21:30 h
Eintritt: 7 €
————————————————————————

 Stepping Forward to 2019!

Im neuen Jahr wollen wir es gleich ordentlich krachen lassen und gemeinsam mit unseren Gästen, der Jah Chalice Soundcrew, eine weitere Soundsystem Session im Import Export feiern.

Zum 2007 gegründetem Jah Chalice Soundsystem aus Freising müssen wir vermutlich nicht mehr viel erzählen...
Sie gehören sicher zu den aktivsten und größten Soundsystemen in Bayern und sind vorallem durch ihr Mitwirken am Rootsbase Festival/ Nandlstadt und der gleichnamigem Stage auf dem Fusion Festival sowie durch ihre Sessions in Nürnberg bekannt.

Also auf geht's in eine neue Runde!!!
Soundsystem Kultur aus München und Freising, zum ersten Mal gemeinsam an den Controls.
Wir freuen riesig darauf mit Euch gemeinsam zu feiern!
Stepping forward ! We nah move backward !

 >Soundcloud

 

 


Sa. 12.01.2019
Guten Freunden gibt man ein Mikro

Die Mixed Show mit Musik, Comedy und Poetry Slam und leider ohne Pinguine“

————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: 3 €
————————————————————————

Wir sind auch erschüttert darüber, aber ja, es wird keine Pinguine geben. Doch um über die Enttäuschung hinwegzuhelfen, haben wir ein geiles Line-Up für euch!

Es wird gelacht und Musik gemacht. Das hat sich ja gereimt. Fein!
Spoken Word (Comedy & Poetry Slam) und Musik wechseln sich halbstündlich ab, sodass es definitiv nicht langweilig wird!

 Doch glaube nicht mir, ich bin nur ein enthusiastischer Pressetext. Glauben Sie folgenden Menschen: „Bitte gehen Sie von meinem Fuß runter.“ – Passagier im Bus

 „Solange es Bier gibt, ist mir alles egal.“ – U-Bahn-Ulli

 „Super! Find ich toll! Ich bin so stolz!“ – Mutter eines Organisators

 Die große, noch unbeantwortete Frage lautet jedoch: Wer liest Pressetexte? Und warum liegt hier eigentlich Stroh rum?

 


 

 

Mo. 14.01.2019
Import Export Arbeitsatelier

————————————————————————
Einlass: 19:00 h
Beginn: 19:30 h
Eintritt: frei
————————————————————————

Das Kreativquartier hat sich in den letzten Jahren immer wieder verändert und wird sich auch in den kommenden Jahren stark in unterschiedliche Richtungen weiter entwickeln.
Das Import Export ist seit 2014 im Kreativquartier München ansässig. Dort bedient es diverse Bedürfnisse und ist genauso wie das Kreativquartier in einem stetigen Entwicklungs- und Wandlungsprozess.
Momentan ist das Import Export soziokultureller Treffpunkt, Raum für Experimente, öffentlicher Veranstaltungsort, Projekt & Arbeitsraum, Ideenschmiede, Café und Kantinenbetrieb.
Abgesehen von dem täglichen Kultur- und Kantinenbetrieb, beschäftigt sich das Import Export in seiner ´Freizeit` immer wieder mit folgenden Fragen:
Welche Möglichkeiten und Perspektiven sind mit der Einrichtung Import Export verbunden?
Welchen Inhalten kann - in der Zukunft - im Import Export Raum geboten werden?
Welchen Gemeinnutz und Mehrwert kann das Import Export erbringen?
Wie kann das Import Export an der zukünftigen sozialen und kulturellen Entwicklung auf dem Kreativquartier teilhaben?
Welchen künstlerischen und soziokulturellen Beitrag kann das Import Export für die Nachbarschaft und für München leisten? 
Welche Voraussetzungen benötigen alle am Import Export Beteiligten: Alle Akteur*innen, Künstler*innen, Teammitglieder etc. um bestmöglich ihre Arbeit machen zu können?
...

Welche Fragen, Überlegungen, Ideen, Wünsche und Anliegen bezüglich des Import Export habt ihr?

Das Import Export geht daher zusammen mit mit dem Dialogarchitekten Hans-Jürgen Frank, sowie der Sozialpädagogin Angelika Felixberger und dem Medienentwickler Peter Felixberger auf eine kreative Zukunftsreise.
Alle Interessierten, Unterstützer*innen, Freund*innen und Mitstreiter*innen sind zu diesem Dialogprozess eingeladen.

In einem ersten Schritt haben das Import Export Team & aktive Mitstreiter*innen bereits in einem sogenannten Arbeitsatelier Ideen, Konzepte, Projekte und mögliche Aufgaben für die Zukunft des Import Export eingebracht.

Alle Ergebnisse dieses Dialograums werden in einer Mitmach-Vernissage am 14.01.19 öffentlich gezeigt und diskutiert.
Alle Interessierten haben die Möglichkeit, die Vorschläge unmittelbar zu bewerten und direkt mit uns weiterzuentwickeln.
 

 


 

Mi. 16.01.2019
Singer Songwriter Open Stage

————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: 5 €
————————————————————————

Die monatlich stattfindende Singer-Songwriter-Session hat sich im Import Export zu einem beliebten Künstler-Treff entwickelt und bietet MusikernInnen die Gelegenheit, drei ihrer selbst geschriebenen Werke vor einem größeren Publikum zu präsentieren. Die Einnahmen kommen einem guten Zweck zu Gute. Organisation: Annaluka und Yerar (create your voice).
MusikerInnen bitte vorher bei Anna Lu anmelden: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .
>>createyourvoice.org

 


Do. 17.01.2019
Kooperationen 2019

————————————————————————
Beginn: 20:00 h
Eintritt: 5 €
————————————————————————

Sie sind nicht mehr wegzudenken aus Münchens Literaturlandschaft: Die „Kooperationen“ der Lyrikszene. Auch in diesem Jahr haben über 30 Dichter*innen aus München und Umgebung Duos gebildet und eigens für die Veranstaltung zusammen Texte geschrieben, die sie gemeinsam präsentieren. Die Vielfalt und Lebendigkeit der Lyrik aus München - an diesem Abend kann man sie in vollem Umfang erleben.
(Bild von: Mario Steigerwald)

Mit:
Anja Bayer x Daniel Bayerstorfer, Wolfgang Berends x Markus Hallinger, Jonas Bokelmann x Slata Roschal, Susanne Darabas x Lisa Jeschke, Karin Fellner x Nikolai Vogel, Heike Fröhlich x Ricarda Kiel, Alisha Gamisch x Tristan Marquardt, Thomas Glatz x Mira Mann, Daniel Graziadei x Melanie Khoshmashrab, Zane Johnson x Karin Fellner, Augusta Laar x Àxel Sanjosé, Sabina Lorenz x Armin Steigenberger, Sophia Mainka x Sophie Schmidt, Birgit Müller-Wieland x Kathrin Niemela, Pega Mund x Theresa Seraphin, Désirée Opela x Matthias Dietrich, Krister Schuchardt x Fabian Widerna, Nora Zapf x Ruth Zapf.

 


Fr. 18.01.2019 Alternative Fakten /w Polizeikasse

————————————————————————
Beginn: 22:00 h
Eintritt: 5 €
+ Spenden erwünscht
————————————————————————

2019. München schläft. Alles klingt gleich. Engagierte Kulturtreiber in Monokultur- Diskussionsrunden. Gefangen im ewigen System der Repitition der Repitition der Repitition. Zeit für Alternative Fakten: Maeke Munichen Graet Agaein!
Ausgabe #2 in Kollaboration mit der Polizeiklasse. Die feiert nämlich rein, und zwar in das Ende der Zeit von Horst Seehofer als CSU Parteivorsitzender. Am 19. Januar, also um Punkt 24 Uhr, ist es so weit. Die Korken werden knallen.

 

 



Sa. 19.01.2019
Taxi Salon

————————————————————————
Beginn: ab 18:00 h
Eintritt: frei
Spenden erwünscht
————————————————————————

Einmal im Monat verwandelt sich das Import Export in den Taxi Salon. Beim Taxi Salon kann in Wohlfühl-Atmosphäre ein vielseitiges und offenes Programm genossen werden. Verschiedene Räume bieten Platz für Live Musik, Kino, Ausstellungen, ein Sprechzimmer, oder Spezialitäten aus der Plattenkiste. Neue Ideen und Projekte können entstehen und beim Taxi Salon einen Platz finden.

Den ersten Taxi Salon 2019 planen wir gemeinsam mit der Galerie Kullukcu-Gregorian, HomoSuperSapiens, Emanuel Mooner und Thea & Maria.

18:00 - 20:00 h Collage Surreal mit Emanuel Mooner
18:00 - 22:30 h Wurlitzer Jahresauftakt mit Karl Michael
20:30 h Biedermann von der Galerie Kullukcu-Gregorian
22:30 h Homosupersapiens - Yo mama’s favorite e-funk-therapist!
24:00 h Thea & Marie

18:00 -20:00 h
Collage Surreal - Kunstworkshop für alle
Hier könnt ihr mit Collagen – sogenannten Klebebildern – die Welt der surrealen Kunst kennenlernen. Vor über 100 Jahren ist die Collage im Dadaismus entstanden und steckt auch heute noch voller witziger und spannender Ideen. Unter Anleitung des Künstlers Emanuel Mooner entdeckt ihr einen neuen Blick auf die Dinge des Alltags und stellt die Welt auf den Kopf: Mit einfachen Mitteln gestaltet ihr “geklebte” , fantasievolle Welten wie aus dem Traum. Gearbeitet wird mit Schere und Kleber, wobei vorgefundene Motive aus Zeitschriften oder anderen gedruckten Materialien verarbeitet werden. Hier kann jede/jeder seinem eigenen Ideenrausch und Tempo nachgehen.
Leitung: Emanuel Mooner, Künstler
Kosten: Die Teilnahme (Materialkosten) beträgt 6 Euro
nur mit Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

20:30 h "BIEDERMANN" - Installation
von der Galerie Kullukcu & Gregorian

 Die Galerie Kullukcu & Gregorian arbeitet an der Schnittstelle zwischen internationaler und interkultureller Arbeit. Seit einigen Jahren beschäftigen sich die Kulturschaffenden Bülent Kullukcu und Karnik Gregorian damit, mit Ihren Ausstellungen, Installationen, Theaterperfomances, Lesungen und Diskussionsabenden über den althergebrachten Kunstbegriff hinaus neue Impulse für die Stadt greifbar zu machen. Ein Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit ist die soziokulturelle Anbindung von Menschen mit Migrationshintergrund. Dadurch gelingt es, in Kooperation mit anderen Kulturschaffenden und Einrichtungen, niederschwellige Zugänge zu Kunst und Kultur zu schaffen und neues Publikum zu erschließen.
Die Intermediale-Installation: "Biedermann" ist ein sozio-kulturelles Projekt über die Sicht von Jugendlichen, mit und ohne Fluchterfahrung, über den gesellschaftlichen Umgang von Bio-Deutschen und Nicht-Bio-Deutschen. Es beschäftigt sich mit dem immer stärker aufkommenden Rassismus und dem gleichzeitig entstehenden Widerstand gegen nationalistische und neo-nationalistische Haltungen.
Dabei zeigt die begehbare Audio und Video Installation: Biedermann - aus den Erfahrungen, Träumen und Haltungen der Jugendlichen und nach Texten von „Biedermann und die Brandstifter“ eine Video- Performance welche den Zustand der Gesellschaft abbildet.
In "Biedermann "untersuchen wir gemeinsam mit diesen Jugendlichen den Ist-Zustand der deutschen Gesellschaft im Umgang miteinander. Hierzu machen sich ca. 13 Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren, mit und ohne Fluchterfahrungen, sie kommen u.a. aus Nigeria, Rumänien,Ukraine, Mazedonien, Mali, Brasilien, Afghanistan, Syrien und Deutschland, mit ihren eigenen Erfahrungen und Biografien auf die Suche nach den eigenen Vorstellungen von gesellschaftlichem Zusammenleben heute.

Ort: Galerie Kullukcu und Gregorian über dem Import Export
Die Installation Biedermann ist frei begehbar ab 20:30 Uhr
Konzept und Regie: Karnik Gregorian/Bülent Kullukcu
Mitwirkende:
Anastasia, Andreea, Andrej, Anna, Christo, Elif, Fadi, Fejiz, Khieraldeen, Laura Tabea, Nuria, Patrik, Pauline
>kullukcugregorian.com

22:30 h Homosupersapiens - Yo mama’s favorite e-funk-therapist!
Die leckeren HomoSuperSapiens feierten vor Urzeiten ihr 10-jähriges Nichtbestehen mit einem Konzert, einem Gimmick und einem Downloadcode. Somit bewiesen sie, dass ihr Mindesthaltbarkeitsdatum noch lange nicht abgelaufen ist.
Die Band hat das Raumschiff Enterprise samt Leutenant Uhura gekapert. dort quirlen sie den guten alten Funk ohne Gewissensbisse ordentlich durch und produzieren daraus extremen E- und P-Funk. Das Gebräu, das sie kredenzen ist teilweise haarsträubend, laut und flext in guter Hardcore-Punk-Manier, streckenweise vom Temperament her jedoch äußerst rhytmusintesiv, treibend, fruchtig und funky, denn HomoSuperSapiens ist definitiv eine Tanzband. Dennoch bleibt jeder Moment spannend, denn auf die Eins des nächsten Taktes kann alles Mögliche passieren.
Dazu wird noch Lyrisches auf Deutsch, Türkisch und Englisch dargebracht, von einer Rampensau namens „Süperfly“. Mehr sollte man dazu erst einmal nicht sagen...Ach Goddele woisch! >Bandcamp


tanzbares Finale mit TseTse und Malaria - Get insected - Get infected.


Do. 24.01.2019
Roadhouse Wave Night // Blue Haze & PAAR

————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: 10 €
————————————————————————

If we're not at the right place at exactly the right time, we won't find our way in." (D. Cooper)

Right place, right time:
24th of January, 8 pm, IMPORT EXPORT
Roadhouse Night w. Blue Haze & PAAR
& visual guidance by Kreuzer Lichtmaschine

Blue Haze
www.bluehaze.de
https://www.youtube.com/watch?v=KPNUHB890zU
https://soundcloud.com/blue-haze-488398908

PAAR
http://paarmusic.com
https://paarmusic.bandcamp.com/


Fr. 25.01.2019
Lydia Daher & Band anschließend
Discoteca Salsoul meets Kumbale w/ Special Guest DJ Yambu

————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: 12 €

Discoteca Salsoul
Beginn: 22:00 h
Eintritt: 7 €
————————————————————————

Lydia Daher & Band
"Grandioser Erwachsenen-Pop." Intro
"Faszinierend." Rolling Stone
"Bringt die Überraschung in die Popmusik zurück."

Mit ihrem Album „Wir hatten Großes vor“ festigt die Poetin und Musikerin Lydia Daher ihren Ruf als Geheimtipp in Sachen intelligenter Popmusik.Es ist spannend, dass Lydia Daher über sich sagt, sie möchte "Die Grenzen zwischen Lyrik und Lyrics zum Verschwinden bringen."Das gelingt ihr wie keiner und keinem anderen. Lydia Daher ist eine Beschützerin der Sprache und der Momente im Alltag, in denen man nach Worten ringt.Sie gibt uns diese Worte für diese Momente und die Musik bestärkt uns in dem Gefühl dazu. Es sind Songs, „die bei aller Trockenheit und Kompromisslosigkeitso irrsinnig eingängig sind“ (Spiegel Online).  Songs, die auch deshalb eine große Hörerschaft verdient haben, weil sie immer gleichzeitig Pop und Avantgarde sein können,weil sie das große Kunststück fertig bringen, nie aufdringlich und pathetisch zu sein. Live tritt Daher mit zwei Berliner Ausnahmemusikern auf: Daniel Schröteler (u.a. Hans Unstern, José Gonzáles)spiet Schlagzeug, Effekte, Synth und Hannes Buder Gitarre.
>youtube

Discoteca Salsoul meets Kumbale w/ Special Guest DJ Yambu
Kumbale und Discoteca Salsoul - zwei der coolsten Latin Partys Münchens kommen zusammen, um einen unvergesslichen Abend zu garantieren! El Watusi und DJ Gonzalez legen eine feine Auslese heißer afro-karibischer (Salsa, Boogaloo, Buyerengue, Charanga, Cumbia z.A.) und urbaner Rhythmen (Reggaeton, Dembow, Trap z.A.) auf. Als Support kommt Yambu, einer der erfahrensten Salsa- und Latin-DJs Deutschlands. Als Mitgründer des Zapata Clubs förderte er jahrzehntelang die Ausbreitung der Latin Musikkultur in Stuttgart und durfte als DJ schon Konzerte von Legenden der Salsa wie Eddie Palmieri, Ruben Blades und Sonora Ponceña eröffnen.


Sa. 26.01.2019

Pierre Omer`s Swing Revue

————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: VVK 18 €
————————————————————————

 Als Sohn eines indischen Vaters in London geboren, lebt der Sänger, Songwriter und Multi-
Instrumentalist schon seit Teenagerjahren im schweizerischen Genf und war Gründungsmitglied der legendären „Beerdigungskapelle“ THE DEAD BROTHERS – und dass er schon
 immer ein Faible für den Swing hatte, konnte man bereits damals erfahren. Für seine jetzige 
Formation hat er drei Kompagnons aus den Tagen bei THE DEAD BROTHERS rekrutiert
 und taucht ganz tief in die 1930er und 40er Jahre ein: Swingender Jazz und Gypsy Swing,
 Jive sowie die Sounds von Harlem und New Orleans dieser Jahre werden mit dem „Teenage Revolution Groove“ der 1980er Jahre aufgepfeffert und musiziert wird im Geiste von
 NICK CAVE und dem GUN CLUB. Mit dunkler Stimme singend und ausgerüstet mit einer
 mitreissenden Trompete, einer coolen Gitarre im Stil von DJANGO REINHARDT, einem
 Gypsy-Akkordeon und einem Piano nach Art von FATS WALLER versetzen einen die vier 
Herren in die Atmosphäre des Films „The Artist“ und begeistern mit, in ihrer ursprünglichen
 Version gespielten, Tanzmusik – die live einen ordentlichen Schwung entwickelt, ohne dass
sie durch den „Elektro-Fleischwolf“ gedreht werden muss.

>youtube


Sa. 26.01.2019
Swing Thing is back

————————————————————————
Einlass: 22:00 h
Beginn: 22:30 h
Eintritt: 7 €
————————————————————————

Viel zu lange ist es her, jetzt erwacht das SwingThing aus seinem Schönheitsschlaf.
Am 26.1.19, im Anschluss an das Konzert von Pierre Omer`s Swing Revue, gibt es wieder ein Fest von uns. Kommt und tanzt bis in die Morgenstunden.


Mi. 30.01.2019
Wolfgang Puschnig pres.Postharmonic Orchestra

————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: VVK 16 € / AK 18 € / erm. 14 €
————————————————————————

Ein jazzig-oktettischer Geniestreich: Postharmonic Orchestra feat: Wolfgang Puschnig

Wolfgang Puschnig (Alt-Saxofon), Janto (Piano), Jonas Winterhalter (Trompete/Flügelhorn), Sebastian von Keler (Tenor-Saxofon), Lou Lecadey (Posaune), Lucas Wirz (Bassposaune), Raphael Preuschl (E-Bass), Florian Krause (Drums).

Es gibt Dinge, die kann man berechnen und es gibt Momente, die muss man fühlen: Jan-Andrea Bard (Janto),Komponist von Janto’s Oktaeder, the Postharmonic Orchestra und Kopf des Ensembles kann beides, zur selben Zeit. Kein Wunder, dass der legendäre österreichische Jazzmusiker Wolfgang Puschnig dem Schweizer Pianospieler und Mathematiker Janto sofort eine Zusage für die geplante Europa-Tour 2019 des Postharmonic Orchestras gab.
Es geht um den Flow
Wolfgang Puschnig, offizieller Kulturbotschafter Österreichs und Jazz-Saxophonist, hat die großen internationalen Bühnen bespielt, an den besondersten Plätzen gelebt und dabei etwas Wichtiges erfahren: Ob nun in der Musik oder im Leben „Es geht immer um den Flow.“
Puschnigs Individualität zeigt sich nicht nur in den unterschiedlichsten Jazz-Ensembles auf Weltklasse-Niveau: Seine Mission ist es, – ob nun live on Stage, oder als Universitätsprofessor für Saxofon an der Musikuniversität Wien – Erfahrungen und Inspirationen zu teilen, Neues dabei entstehen zu lassen und Potentiale zu entfalten, vor allem bei dem jungen Jazznachwuchs. Ziel dabei ist die Magie des Moments einzufangen und die Zuhörer zu Berühren, übers Trommelfell direkt ins Herz.
Ein internationales Projekt
Genau deswegen sollten sich die Wege von Janto und Puschnig kreuzen: Jantos 8-köpfiges Ensemble Janto’s Oktaeder – the Postharmonic Orchestra – gehört zum europäischen hochkarätigen Jazz-Nachwuchs – 7 Ausnahmemusiker aus der Schweiz, aus Deutschland, Österreich und Frankreich. Ergänzt durch den Österreicher Wolfgang Puschnig entsteht nun das Dreiländereck im musikalischen Kleid des Oktaeders. Janto studierte sowohl Mathematik in Zürich als auch Jazz in Basel.
Exzellente Besetzung
Tauchen Sie ein in die Klangfarben und Spielwelten des Postharmonic Orchestra und lassen Sie sich vom Flow der inneren und äußeren Welten verzaubern.
Eine neue und erfrischende Jazz-Reise für Laien und Profis in exzellenter Besetzung: Wolfgang Puschnig (Alt-Saxofon), Janto (Piano), Jonas Winterhalter (Trompete/Flügelhorn), Sebastian von Keler (Tenor-Saxofon), Lou Lecadey (Posaune), Lucas Wirz (Bassposaune), Raphael Preuschl (E-Bass), Florian Krause (Drums).

Die Europatour 2019 startet Ende Januar in Basel/Schweiz über Deutschland, Polen und Österreich. Alles zu den Tourdaten, Locations und Aktionen erfahren Sie auf: >post-harmonic-orchestra.com
>youtube


Do. 31.01.2019
Let‘s talk about Potatoes /w Casper Plautz und Knolle & Kohl

————————————————————————
Beginn: 19:00 h
Eintritt: 30 €
————————————————————————

Lets talk Potatoes! Eine kulinarische Entdeckungsreise rund um die goldene Knolle.
Import Export, 31.01.2019 - mit: Knolle & Kohl, Caspar Plautz, unterstützt von der Initiative Bayerische Kartoffel, musikalisch begleitet von der Münchner Gypsy Jazz Szene &  “Da Hooch with guests“

Die Münchner Knollen haben sich zusammengetan um einen ganzen Abend der goldenen Knolle zu widmen. Daniela und Nastasia von Knolle & Kohl machen gemeinsame Sache mit Dominik und Theo, den Jungs von Caspar Plautz. Knolle & Kohl ist eine Art Pop-up-Restaurant in Parallelnutzung, in dem sie – ähnlich einer baskischen Pintxos-Bar – leckere Kleinigkeiten baskisch inspiriert, jedoch heimisch interpretiert über die Theke reichen. Aktuell gastieren die Mädels mit ihrem Konzept in der Josefa Bar im Westend. Caspar Plautz mischt derweil den Viktualienmarkt ordentlich auf: mit zwei Jungs am Tresen, zwanzig ausgefallenen Kartoffelsorten im Keller und sehenswerter „#potatoe-Action" auf Instagram.
Unterstützt von der Bayerischen Kartoffel Gmb wird ein Kartoffelrundumschlag der besonderen Sorte aufgetischt. Knolle & Kohl mit Caspar Plautz in der Küche. Gypsy Jazz und Turntable Action von „Da Hoch with guests" auf der Bühne. Leckerstes Essen in Sharing-Manier und Wissenswertes zu unserer heimischen Kartoffel. Motto:Stay Golden.


Fr. 01.02.2018 
2 DAYS of Psychedelic Porn Funk Party // The Feast

 ————————————————————————
Einlass: 22:00 h
Eintritt: 10 €
————————————————————————

 Die größte Porn Funk Party wird Deinen Verstand ins Schwanken bringen.
Wir feiern mit Euch unsere Community!
Seit zwei Jahren veranstalten Behind The Green Door Events jeden Monat ihre berüchtigten Psychedelic Porn Funk Partys im Import Export und bereichern die Münchner Konzertszene mit ihrem außergewöhnlichen Booking weit ab des Mainstreams.
Im Februar feiern sie nun ihr zweijähriges Bestehen mit einer zweitägigen Psychedelic Porn Funk Party von noch nie dagewesenem Ausmaßes und mit bewusstseinserweiternden Sets der Creme de la Creme der Münchner DJ Szene (J.J. Whitefield, Thur Deephrey, Rosa Red, Flo Keller & Psychophonic), Live Auftritten von Fassetten reichen Vertretern der Psychedelik wie Ouzo Bazooka & The Sonic Dawn, Überraschungsauftritten von Bands, zu denen sie sich in Schweigen hüllen, und einem "Djungle Room", in dem man von Voodoo Tiki & Exotica Sounds umschmeichelt wird. Wie bei Behind The Green Door üblich, tauchen die Alchemisten der analogen Lichtkunst von Kreuzer Lichtmaschine die gesamten Festivitäten
Live performances of
♅ late night surprise performance
♅DJ Sets by
Psychophonic
♅ Flo Keller ♅
♅ Tiki Madness ♅


Sa. 02.02.2019
2 DAYS of Psychedelic Porn Funk Party mit Ouzo Bazooka & The Sonic Dawn

————————————————————————
Einlass: 20:30 h
Beginn: 21:00 h
Eintritt: 10 €
————————————————————————
In den Samstag starten wir mit einem Konzert unserer heiß geliebten Acts Ouzo Bazooka and The Sonic Dawn (to get you back on track and fill your bodies with soothing melodies) Danach seid ihr wieder ‚back on track‘, um auf der Tanzfläche alles zu geben! Mit einer hipshaking Mixtur aus Middle Eastern Psych, Afrobeat, Tropicalia, Surf & Garage von Münchens Besten an den Vinyls
Aber seid gefasst ... Ein weiterer internationalen Überraschungsgast wartet auf Euch, eine Band, die einschlägt wie ein Trip. But we won't tell, you should see with your own eyes ...

Live Performances of
Ouzo Bazooka
The Sonic Dawn

♅ late night surprise performance ♅

DJ Sets by
♅ JJ Whitefield ♅
Thur Deephrey
♅ Rosa Red ♅


Mi. 06.02.2019
Turn Table Tennis
————————————————————————
Beginn: 18:00 h
Eintritt: frei
————————————————————————
TurnTableTennis ist eine, monatliche Veranstaltungsreihe für leidenschaftliche DJs und begeisterte Tischtennisspieler. Auch junge, noch unerfahrene Djs bekommen die Chance sich das erste Mal vor Publikum auf einer lauten Anlage auszuprobieren. Alte Hasen sind genauso willkommen. Die DJs dürfen sich für eine Spielzeit von 45 Minuten anmelden. Zur Verfügung stehen Plattenspieler und CDjs mit USB Port.
Jeder der Lust hat kann vorbeischauen und mitmachen. Nebenbei kann man sich bei einem Tischtennisspiel auszupowern und zeigen was man an der anderen Platte so alles drauf hat. Bei einem kühlen Getränk lassen sich wunderbar der ein oder andere Musik- und/oder Aufschlag-Tipp austauschen. Macht mit, kommt rum!

 



Do. 07.02.2019
Comecerts #13: Gong Gong Gong & Inside Golden

————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: 10 €
————————————————————————
Das Pekinger Duo Gong Gong Gong (工工工 ) bringt Phantom Rhythm und Psychedelic Blues aus China nach München. Zu zweit beeindrucken sie mit einer energetischen Show, indem sie nur mit Bass, Gitarre und Gesang ausgestattet, wilde Rhythmen spielen und chinesische Geschichten über Absurditäten, Liebe und kaputte, triste Visionen erzählen.
>youtube

Auf der ersten Europa-Tournee des Duos werden sie auch in München Halt machen und zusammen mit Inside Golden im Import Export auftreten. Diese vier Jungs aus München spielen Blues-Rock, tief verwurzelt in den 60er und 70er Jahren und verzaubern ihr Publikum mit einfühlsamen und markantem Songwriting.
>youtube

 


Fr. 08.02.2019
Time Tripping Takeover
————————————————————————
Einlass: 22:00 h
Eintritt: gegen Spende
————————————————————————
Die zweite Ausgabe Takeover !!!
Und wie wir und unsere Gäste beim letzten mal festgestellt haben: Time Tripping Takeover im Import Export, das ist wie die Faust aufs Auge, wie Topf und Deckel, wie Arsch auf Eimer, wie die Made im Speck, wie Salz in der Suppe, wie Latsch und Bommel.
Time Tripping Takeover im Import Export, das sind cremige Beats, das sind elementare Bässe, das ist Drum and Bass die ganze Nacht mit der Time Tripping Crew. Mit dabei:
Bunlaer, Glitchard, Kamikatze, Polaster, Rather

Time Tripping Takeover im Import Export, das ist total pfundig, allererste Sahne, zum reinlegen, einfach saugeil.

 


Sa. 09.02.2019
Krew pres. Whats Golden – Beatmaker Edition
————————————————————————
Skratch Session ab 20:00 h
Eintritt: bis 22 Uhr 4 €
danach 8 €
————————————————————————
Beatsets // Skratch Session // Party
Am Samstag den 09.02.2019 verwandelt die KREW das Import Export in den Place-To-Be für alle Liebhaber der Soulful-Funky-HipHop-Kultur und allem was dazu gehört.
Beatsets, SkratchSession und KREW DJs für die Afterparty an den Decks. Musikalisch kann man sich auf dicke Beats von lokalen Koriphäen an den Drummachines und Samplern freuen. Die KREW DJs spielen, wie immer, eine exquisite Mischung aus Funk-Soul-Rap-Disco-Tanz-Schätzen.

Reden ist Silber, Tanzen ist Gold. ♥

► Ablauf:
20:00 - 24:00 Uhr //
Skratch Session Munich #14@

ab 22:00 Uhr //
Beatsets von und mit:
Harry Crotch (Bumm Clack)
Packed Rich (3x Sample Slam Champ)
Irocc (Greenery Force / KREW)
C-Ras - Greenery Force (Beat Art Department)

ab 00:00 Uhr //
Party von und mit den KREW DJs

 



So 10.02.2019
Veganer Mitbringbrunch
————————————————————————
Beginn: 11:15 h - 13:15 h
Bring etwas zu essen mit!
(einzige Voraussetzung: vegan!
ihr könnt jedoch auch gegen
eine Spende von 7 € teilnehmen.
————————————————————————

Bring etwas zu essen mit (einzige Voraussetzung: vegan - ob Bio oder nicht, selbstgekocht, gerettet oder gekauft ist egal). Damit das Buffet möglichst viel für alle bietet, ist Essen immer willkommener als Geld, ihr könnt jedoch auch gegen eine Spende von 7€ teilnehmen. Wenn ihr überlegt, wieviel ihr kochen/mitbringen sollt, macht die Portion ruhig etwas größer :-) Kuchen usw. kann gerne schon vorab in kleine Stücke geschnitten werden, so dass möglichst viele davon probieren können.

Die Orgagruppe besorgt veganes Bio-Brot von der Hofpfisterei. Getränke werden vor Ort selbst im Import Export gekauft, daher bitte keine Getränke mitbringen! Geschirr und Besteck stellt uns das Import Export zur Verfügung. Zur Deckung der Kosten freuen wir uns über eine Spende von 1 € pro Teller.

Ohne Eintritt und Anmeldung! Eine Zusage bei Facebook, Couchsurfing oder Spontacts bis zum vorausgehenden Donnerstag ist trotzdem wünschenswert, da wir ausgehend von der Zahl der Zusagen das Brot vorbestellen.

Bitte beachtet: Das "Buffet", sprich die Summe der Leckereien die ihr mitgebracht habt, wird gegen ca. 11:20 Uhr eröffnet und um 13:15 Uhr muss das Buffet wieder abgeräumt sein, da dann der "normale" Mittagsbetrieb in der Weltwirtschaft beginnt mit Reservierungen etc. Trotzdem könnt ihr natürlich gerne sitzen bleiben und noch den ein oder anderen Kaffee etc. trinken.

Die besten selbstgemachten Speisen werden mit einem Gewinn prämiert, wenn im Gegenzug die Rezepte verraten werden :-)


So. 10.02.2019

Galerie Kullukcu-Gregorian
lädt ein zur:
PENSION NOISE#13 @ Stock Eins (1.Stock // Import Export)
————————————————————————
Beginn: 16:00 h
————————————————————————

SVARTVIT + SPACE EATING DOGS

Svartvit (NL)
'The Hague-based sound experimentation that breaches the gap between harsh industrial noise music and performance art. Over the course of 10+ years Svartvit has been exploring the physicality of sound often using his own bodily functions as sound-sources. High volume, extreme frequencies, feedback, endurance & degradation are utilised to create a tension in which sound will not only be heard but also felt, experienced. This results in highly personal performances that remind one of the cathartic & confrontative nature of Viennese Aktionism and early industrial groups like Club Moral with an immediacy and rage that is often found in hardcore-punk.
>facebook
>svartvit.bandcamp

Space Eating Dogs (Muc)
sind zu zweit und laut! (noise + drums)
>facebook

in den Räumen der Galerie Kullukcu Gregorian
1.Stock / aka Stock Eins / ImportExport
DachauerStr 114
München

Gefördert durch das Kulturreferat der Stadt München


So. 10.02.2019
Partizan "Timpuri Noi"

————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn:  20:30 h
Eintritt: 10 €
————————————————————————

From the Underground of bucharest during Communist times to high profile award winning shows, Partizan , did it all. Dont miss out on this unique live performance.

It was about time for some new footage and a new tour.
on the 10th of February , Artan, Razvan and the rest of the crew is hitting bavarias capitol with some clear guitar riffs, artistic vocals and a uniqye energy.

Partizan will perform material from their new EP 'TIMPURI NOI"
(Neue Zeiten).

 


Mi. 13.02.2019
COMBINATION - Guess Who’s Back Again

————————————————————————
Einlass 19:30 h
Beginn: 20.00 h
Eintritt: Schüler & Studenten 5 €
regulär 8 €
————————————————————————

Jamin´ Kaas
„Jamin´… was“? Richtig: „Kaas“! Das sind wir. Aber wir spielen ja nicht nur Käse (kleine Untertreibung), sondern mischen Klassiker aus Pop und Rock mit Songs, die wir gut finden und oft auch selber arrangieren. Dabei kommt coole Musik raus, die uns allen Spaß macht.
Uns gibt es erst seit September, wir sind damit die jüngste Combo des Käthe-Kolwitz-Gymnasiums. Bei uns lernen die jüngeren Schüler von den älteren, und Lehrer spielen auch mit. Natürlich fällt uns Manches noch etwas schwer, z. B. komplizierte Rhythmen , aber wir haben es doch immer ziemlich schnell drauf.
Dass wir so motiviert sind, liegt, neben den netten Leuten in der Band, vor allem auch an unserem Bandleader, Raffael Mayerhofer, der uns mit seiner Musikbegeisterung alle ansteckt und uns die Musik bei den Proben so richtig spüren lässt.
Wir wünschen euch einen super Abend mit unserer Musik!
Lukas und Sophie (voc), Hannes und Luca(git), Lukas und Sofia (b), Fiona und Clara (piano), Jeremy (drums), Christopher und Julia (altssax), Rosa und Gefion (tenorsax)

Basement 79

Wir sind eine junge BrassRock Band aus München. Seit Herbst 2015 machen wir Musik und haben unseren eigenen Stil in der Mischung aus Rock und Bigband Sound gefunden.
Was als Schulband begann, hat sich schnell weiter entwickelt und die Band konnte schon in vielen kleineren Münchner Locations spielen, wie etwa in der Glockenbachwerkstatt, im Backstage, beim Corso-Leopold, im Theatron im Olympiapark, im Spectaculuum Mundi, auf dem Max-Josephs-Platz, beim Pulse Of Europe usw. Die ersten zwei Jahre haben wir Songs gecovert, aber seit 2018 konzentriert sich die noch recht junge Band auf eigene Musik. In der Mischung aus Rock- und Bigbandsound haben sie ihren Stil BrassRock entdeckt, mit dem sie auch ihre alten Fans immer wieder begeistern können. Basement 79 schafft es immer, die gute Bühnenstimmung auf’s Publikum zu übertragen. Wer Lust auf mehr hat, kann bei YouTube, Instagram und Facebook vorbeischauen.

Combo

Pop, Soul, Hip-Hop… ein sehr durchmischtes, aber dennoch genial zusammenpassendes Programm wird von der Combo des KKG präsentiert. Die im September letzten Jahres entstandene Band besteht aus Elft-und Zwölftklässlern der Schule, sowie dem musikalischen Leiter und Lehrer Alois Schmelz. Die Combo spielt eigene Arrangements von Klassikern wie James Browns „I got you“, ebenso wie neue Songs u.a. von Hozier und Lukas Graham. Auch Eigenkompositionen sind Teil ihres vielfältigen Programms. Neues zu schaffen ist mit das Hauptanliegen der Band. Auch deshalb sind vielfältige Solos an der Gitarre (Valerian Wassmer), an den Trompeten (Alois Schmelz, Joel Ferrando), am Klavier (Martha Baer) und am Schlagzeug (Leander Wassmer) in jedem Stück enthalten. Sänger Jean Daniel Monty Mendama beherrscht den Jazz-Rap, während Anna Zangenberg mit ihrer Stimme imponiert. Am Mittwoch den 13.02 steht die Band im Import Export das erste Mal auf der Bühne, um ihre Originalität und ihr Potenzial unter Beweis zu stellen.

 

 


Do. 14.02.2019
360° mit ADIR JAN,
Tunay Önder
und
Eksotik Meksotik
mit Dj Süperfly

————————————————————————
Einlass 20:30 h
Artist Talk 20:45 h
Beginn Konzert: 21:15 h

Eintritt: VVK 13 € zzgl Geb.,
Abendkasse 16 €, Erm. 10 €
Vorverkauf: eventbrite
————————————————————————

„Cosmopolitan Kurdesque nennt er seine Musik: eine bisher einzigartige
Komposition aus Oriental-Traditional, Pop, Rock, Indie und Psychedelic.“
CURT.de

360° ist eine Veranstaltungsreihe mit Musik, Vorträgen, Filmen, Workshops, politischen und soziokulturellen Formaten und bietet eine Plattform für alle, die in einer vielfältigen Gesellschaft leben wollen.
360° will aktivieren und mit seinen Positionen verstärkt das Ideal fördern, nicht ökonomisch zu wachsen, sondern als Mensch.
Ein gutes Verständigungsmittel kann die Kunst sein, weil sie seit Jahrhunderten geographische, politisch festgelegte Grenzen und die darauf begründeten Konflikte zu überwinden vermag.

Vor dem Konzert wird Tunay Önder mit Adir Jan einen kleinen Artist Talk führen.
Tunay Önder betreibt unter anderm den Migrantenstadl Blog:
>dasmigrantenstadl.blogspot

das Studio Ö im Bellevue di Monaco
>bellevuedimonaco.de

und noch viele andere schöne Projekte
>muenchner-kammerspiele
>3sat.de/mediathek

Adir Jan sprengt Grenzen und schlägt Brücken: zwischen Abendland und Morgenland, zwischen Geschlechtern, zwischen Herzen und Seelen. Mit seinem Cosmopolitan Kurdesque trifft er einen Nerv der Zeit, in der die Beziehungen zwischen Universellem und Traditionellem eine immer wichtigere Rolle spielen. Dabei geht es um die musikalische und transkulturelle Verarbeitung von Themen wie schwule und universelle Liebe, Trans*- und Homophobie, Krieg und Kolonialismus und vieles mehr.

Der Berliner Singer-Songwriter Adir Jan leistet damit revolutionäre Pionierarbeit, denn niemand vorher hat je über solche Themen in Sprachen wie Zaza, das Kurmancî-Kurdische und das Türkei-Türkische geschrieben. Hier wird nicht über Betroffene geschrieben und gesungen – es ist die eigene Stimme, die zu Wort kommt.
Dazu verwendet er musikalisch u.a. Motive aus Traditional (mediterran sowie aus dem Nahen und Mittleren Osten), internationalem Pop, Psychedelic und Progressiv Rock. Was dabei entsteht, ist ein einzigartiger intensivtreibend-ekstatischer, bittersüß-scharfer,
bisweilen melancholisch-schwerer Sound. Immer getragen von Adir Jans Stimme, die in seiner traditionellen Klangfarbe dem Rock-und Popsound seiner Songs eine zweite Ebene gibt.
Das Publikum, das Adir Jan mit seiner Musik erreicht, ist ein Kosmopolitisches.
Adir Jans Botschaft ist dabei klar, einfach und verbindend:
Universelle Liebe und Widerstand gegen unterschiedlichste Formen der Unterdrückung.
Im Frühjahr 2014 gründete der queere Singer-Songwriter und Tembûrist (Langhalslaute) Adir Jan Tekîn nach mehreren Jahren Experimentierens sein erstes professionelles Projekt ADIR JAN, auch ADIRJAM, und wird von Berlin und seinen Menschen begeistert aufgenommen.
Bereits im Winter 2014 wird Adir Jan unter die “Top 20 of Indie Artists of Middle Eastern Music” gekürt. VICE.com bezeichnet sein Projekt als “The new faces of Kurdish art rock”.
„Die Band Adirjam gehört zu den angesagtesten Berliner Art Rock Bands. Ihre Musik und Party-Reihe „Zembîl“ im Südblock ist ein Aufruf gegen Homophobie und Rassismus und für freie Liebe.“
ADIR JAN – Gesang und Saz / Conny Kreuter – Gitarre / Hogir Göregen – Percussion / Christos Drouzas – Bass / Can Tüfekçioğlu – Schlagzeug
„Die Band Adirjam gehört zu den angesagtesten Berliner Art Rock Bands. Ihre Musik und Party-Reihe „Zembîl“ im Südblock ist ein Aufruf gegen Homophobie und Rassismus und für freie Liebe.“ TAZ

>adirjam

anschließend Eksotik Meksotik mit Dj Süperfly
Musical Norientalism!

Ausgesuchte rare Vinyls und digitale Schmankerl – anatolischer Funkfolk, kurdischer Halay, Gazinomüzik, Arabesk, Anatolian & Arabian Psychedelia, Electro- und Hip Hop-Mashups, Edits und Remixes von mediterranen und nahöstlichen Psychedelic-Klassikern, Schlager aus der Anatolien, Griechenland, dem Nahen Osten, Israel, Ägypten, Maghreb, Nordafrika, dem Balkan, Berlin, Nordreinwestfahlen und auch Minneapolis Minnesota amalgamieren, zusammen mit einer Prise Latin Boogaloo, im Sud der Leidenschaft und der Hitze des Südostens.

>mixcloud


Fr. 15.02.2019
Funk & Liebe: 30 Proof Aged In Soul

————————————————————————
Beginn: 22:00 h
Eintritt: 7 €
————————————————————————
Jupp Jupp Jupp Funk Und Liebe wird 30. Ein Anlass unser Lebenselixier mit euch zu teilen. Musik! Soulmusik!! SweetSoulMusik!!! Es wird sozusagen nur und ausschließlich alle Facetten von Soul Musik gespielt. Also eigentlich nur:
Soul, Sweetsoul, Discosoul, Modernsoul, Contemporary Soul, Soulful House, Latinsoul, Brazilsoul, Shaolinsoul, Saigonsoul, ein bisschen Funk und Tagesform abhängig, ein wenig Cumbia.
Also keine Panik, es wird nicht eintönig, nur sehr sehr Soulig.
Ansonsten wird’s so sein wie immer: Energyballs am Eingang, Bunte Lichter und ekstatisches Gezappel auf der Tanzfläche.
Zappelexperten des Abends werden sein:
Hendrik Irmscher (Soul‘d Up / Berlin)
>mixcloud

Just Inger (45°degrees / Hamburg)
>mixcloud
Tyrone, Kriss & Stefano (Three Tough Guys)
>mixcloud


Sa. 16.02.2019
Taxi Salon

————————————————————————
Beginn: 20:00 h
Eintritt: frei
Spenden willkommen
————————————————————————
Einmal im Monat verwandelt sich das Import Export in den Taxi Salon. Beim Taxi Salon kann in Wohlfühl-Atmosphäre ein vielseitiges und offenes Programm genossen werden. Verschiedene Räume bieten Platz für Live Musik, Kino, Ausstellungen, ein Sprechzimmer, oder Spezialitäten aus der Plattenkiste. Neue Ideen und Projekte können entstehen und beim Taxi Salon einen Platz finden.

ab 20:00 h die Klangdusche zum mitmachen
21:00 h Philipp Rumsch Ensemble
22:30 h Colossus of the Road
Finale mit DJ Arun_DA (eshna_TRON, Jahmoni Music, Monokultur München)

ab 20:00 h Klangdusche
Heute ist ab 20 h Aki Friedrich mit seiner Klangdusche beim Taxi Salon zu Gast.
Im Unterschied zur musikalischen Improvisation, ist die Klangdusche konzeptionelle Lärm- und Geräuschkunst, die auch dem Unmusikalischen eine Mitspielgelegenheit bietet. Dabei geht es darum, die Spielfreude und den Spaß am Ausprobieren wieder zu entdecken.
Aus dem Durcheinander und dem (Kunst-)Lärm erwächst bald ein ehrliches Harmoniebedürfnis. Ohne Zwang und Regeln hört man sich plötzlich gegenseitig zu.
Neurologen haben schon vor mehr als 10 Jahren bewiesen wie die improvisierende akustische Aktivität eine Vielzahl von Gehirnregionen gleichzeitig beansprucht. Gelingt auch nur ein ungefähres Zusammenspiel werden vom Gehirn Glückshormone produziert, die eine soziale Gemeinschaft stärken sollen. Jeder von uns hat so ein Gehirnteil aus der Steinzeit oder älter. Kein Massenmedium ist in der Lage zwischenmenschlich Vertrauen und Toleranz derart direkt entstehen zu lassen. Bekanntschaften, die aus der Klangdusche entstehen, schaffen Mitgefühl und Freundschaft die als aktives Erlebnis im Gedächtnis bleibt.

21:00 h Philipp Rumsch Ensemble
Ausgehend von der Idee, die Klangsprache von Ambient, Minimal Music und Pop auf ein orchestrales Format zu übersetzen, gründete der Leipziger Pianist und Komponist Philipp Rumsch 2015 ein Ensemble unter eigenem Namen.

Diesen ästhetischen Ansatz erweiterte Philipp Rumsch zudem um das Prinzip der Improvisation sowie verschiedenen kompositorischen Ansätzen der zeitgenössischen klassischen Musik. In der dabei entstehenden Musik erforscht er sowohl die Reduktion auf Klang und repetitive Elemente als auch die Integration dieser Bausteine in den popmusikalischen Kontext. Das Verfließen von stilistischen Grenzen sowie von Komposition und Improvisation erzeugt eine Musik, in der dichte Atmosphäre und hohe Suggestiekraft gleichberechtigt neben subtiler Intimität und der Konzentration auf Struktur steht.
Die zwölf Musiker aus den Klassik- sowie Jazzszenen Leipzigs, Berlin, Dresden und Weimar formen eine ungewöhnliche Besetzung und eröffnen dadurch neue Klangwelten, die scheinbar widersprüchliche Assoziationen miteinander verbinden.

Für seine Arbeit mit seinem Ensemble wurde Philipp Rumsch 2018 mit dem Leipziger

Besetzung:
Erik Leuthäuser - Gesang, Effekte Vincent Hahn - Trompete, Flügelhorn Georg Demel - Posaune, Lisa Zwinzscher - Gesang
Matti Oehl - Altsaxophon; Johannes Moritz - Bassklarinette, Klarinette Franziska Ludwig - Cello; Volker Heuken - Vibraphon, Markus Rom - Gitarre, Paul Brauner - Kontrabass, Christian Dähne - E-Bass, Maximilian Stadtfeld - Schlagzeug, Philipp Rumsch - Klavier, Live-Elektronik, Komposition
Weblinks:
>philipprumsch.com
Audio:
>soundcloud
Video:
>youtube
>youtube

22:30 h Colossus of the Road
...ist eine elektroakustische Improvisationsmaschine. Bei Colossus of the Road spiegeln sich in spontanen Klangimprovisationen die unterschiedlichen musikalischen Backgrounds der Musiker, sowie ihre immerwährende Suche nach kreativer Identität wieder. Beeinflusst wird dieses komplexe elektroakustische System” dabei aus Setting, Raum und Zeit.
Die Konstellation aus überdauernden Einflüssen und temporären Gegebenheiten führt den interessierten Hörer in bis dato unbekannte Sphären. In diesem sich ständig wandelnden Hier und Jetzt verbinden sich live erzeugte elektronische Ambient-Collagen mit ihren akustischen Improvisationen.
Bereits einzigartig gespielt wurde, unter Anderem auf dem Sinstruct Festival (Tirol) , Alien Disco & Knobs & Wires Festival (München)
Mach Dich Bereit für die Reise durch einen krautig eklektischen Nebel
Tobias Laemmert - Gitarre, Elektronik (Protein/Parasyte Woman),
Leo Hopfinger - Elektronik (LeRoy/Rythm Police/Das Hobos),
Tom Simonetti - Schlagwerk, Percussion (mongkong music/Rythm Police/Das Hobos)


Mi. 20.02.2019
Singer Songwriter Open Stage
————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: 5 €
————————————————————————
Die monatlich stattfindende Singer-Songwriter-Session hat sich im Import Export zu einem beliebten Künstler-Treff entwickelt und bietet MusikernInnen die Gelegenheit, drei ihrer selbst geschriebenen Werke vor einem größeren Publikum zu präsentieren. Die Einnahmen kommen einem guten Zweck zu Gute. Organisation: Annaluka und Yerar (create your voice).
MusikerInnen bitte vorher bei Anna Lu anmelden: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .
>>createyourvoice.org



Fr. 22.02.2019
KARABAM

————————————————————————
Einlass: 22:00 h
Eintritt: 10 €
————————————————————————
KARABAM opening
Im Herzen sind wir alle Nomaden auf dieser Welt - und genau das verkörpert Karabam!
Er lebe eine einmalige, reisende Party in verschiedenen Städten und Ländern, sowie durch Herzen, Musikstile und eine große, über weite Entfernungen verbundene Gemeinschaft.
Wir möchten einen bleibenden, bunten und kreativen Raum für euch schaffen.

Einen Raum, in dem Kunst und interaktive Projekte ebenso vertreten sind wie zapfige Bässe. Die Atmosphäre und deren Dekoration zielen darauf ab, euch voller Freude und Faszination durch alle Herren Länder zu schicken. Ihr bestimmt wohin die Reise geht…doch Überraschungen bleiben garantiert!

Was ihr mitbringen dürft sind offenes Denken, bebenden Tanzdrang und geistige Frischluft, den Rest gibt's vor Ort.
KARABAM…das uneheliche Kind eines Wanderzirkus und eines verrückten psychedelic Happenings - aufgezogen von Phineas Fogg und Passepartout!
Die Soundcurve geht von zenon/prog, tribaltrance & psytrance

Line up:
Flowwolf live! with e-guitar / TranceLucid! live with shrutibox / Polymarkix live! / Immanu-El / FutureMoon&DoR


 
Sa. 23.02.2019 Puff n Pass - Dance to the rebirth of kwaito

————————————————————————
Beginn: 22:00 h
Eintritt: 7 €
————————————————————————

South Africa celebrated the end of apartheid with its own township culture: Pantsula dance, fashion, shisa nyama barbecue, the township sport gusheshe and slowed down house grooves mixed with hiphop called kwaito.

Despite all the relevance of living up an own urban groove code in the 90s and early 2000s, kwaito has been declared to be dead. Now a dj collective consisting of the Munich based label Outhere Records, Post Brothers from Kunstverein in Munich and more are celebrating the rebirth of the golden era of these urban township grooves from South Africa.

Get into your allstar sneakers and practice your pantsula moves. We’ll see you on the 23rd of February bouncing along these funky rare grooves.


Do. 28.02.2019 The Monsters - Support: Fred Raspail

————————————————————————
Einlass: 19:30 h
Beginn: 20:00 h
Eintritt: 20 €
————————————————————————

THE HOLY FINGERS PROUDLY PRESENT: THE MONSTERS (BERN/ CH)
Darauf hat München lange warten müssen: THE MONSTERS kommen ins Import Export!

Die wohl legendärste Band der Schweizer Untergrund-Rock n' Roll-Szene hat sich bereits 1986 um REVEREND BEAT-MAN gegründet und zelebriert bis heute ihre wüste Mischung aus Rock n' Roll und Garage Punk.
Mit zahlreichen Tonträgern und nach Tourneen durch die ganze Welt sorgt die Gruppe, die maßgeblich für die Gründung des Berner Ausnahmelabels VOODOO RHYTHM RECORDS verantwortlich war, in ihrer aktuellen Besetzung mit Gitarre, Bass und zwei Drummern, die sich eine Bassdrum teilen, nach wie vor für ohrenbetäubende, trashige Liveshows.
>themonsters
>voodoorhythm

Fred Raspail
Der - zurecht - selbsternannte "King of Primitive Folk and Garage Swing".
Der Mann, der keine Band braucht, um die postérieurs zum wackeln zu bringen, denn er hat ja seine Gitarre und sein "wildes und primitives Geisterorchester", beziehungsweise sein meisterlich eingesetztes Loop-Pedal.
Der Überproducer, der einen Kracher nach dem anderen auf dem legendären Münchner Plattenlabel gutfeeling records herausbringt. Unter anderem auch sein neues Album “Radio Primitivo“, das Anfang Februar erscheint und das er an diesem Abend auch vorstellen wird.

"Lass mal noch eine rauchen, da spielt noch die Vorband" ist nicht an diesem Abend. Kippe weg und reingerannt, denn das wird phänomenal!

>fredraspail
>gutfeeling


Fr. 01.03.2019
Behind the Green Door pres.Psychedelic Porn Funk Party
feat. Al Lover

————————————————————————
Einlass: 22:00 h
Eintritt: 10 €
————————————————————————

Die Luft ist dicht und aufgeladen, Leinwände enthüllen sich und erotische Bilder zerfließen in psychedelischen Formen und Farben. Raum und Zeit krümmen sich unter pornösem Funk und psychedelischen Grooves. Die Musik erfasst deine Glieder und lässt dich nicht mehr los, alles ist in Bewegung und du vergisst den Tag vor lauter Nacht ...

♅ Psychedelic Lightshows und Installationen von Kreuzer Lichtmaschine ♅

♅ 60s and 70s Erotic Videoshows ♅

 


Sa. 02.03.2019
Orbital Reflector mit Olsvangèr 

————————————————————————
Einlass: 22:00 h
Beginn: 22:30 h
Eintritt: 10 €
————————————————————————

Orbital Reflector wurde ins Leben gerufen, um langsame Musik zu fördern. Sowohl lokale DJs, als auch von außerhalb eingeladene Künstler, geben ihre persönliche Sicht auf einen Begriff wieder, der relativer nicht sein könnte: „Langsam“. Weder in der BPM-Zahl, noch in Sachen Genre wird hierbei ein Rahmen gesetzt: Zwischen Nu Disco, Body Music, HipHop, Breakbeats, Wave, Slow House und anderen Stilen entwickelt sich eine abwechslungsreiche Symbiose. Gerade an dieser Varianz mangelte es uns bisher, wenn in München von „Downtempo“ gesprochen wurde, insbesondere weil es in der Münchner House-/Techno-Domäne bislang kaum Veranstaltungen dieser Art gab. Trotz aller künstlerischen Freiheit wird im Laufe der Events musikalisch betrachtet eine neuartig herausfordernde Stimmung aufrecht erhalten, die das eine oder andere Fragezeichen in den Köpfen der Gäste erzeugen darf. Wer Olsvangèr gehört hat, wird danach definitiv Fragen haben.
Antworten findet man hier:

https://bit.ly/2BECd2a
https://bit.ly/2UYdrBm

 


Do. 07.03.2019
TurnTableTennis

————————————————————————
Einlass: 18:00 h
Eintritt: frei
————————————————————————

TurnTableTennis ist eine, monatliche Veranstaltungsreihe für leidenschaftliche DJs und begeisterte Tischtennisspieler. Auch junge, noch unerfahrene Djs bekommen die Chance sich das erste Mal vor Publikum auf einer lauten Anlage auszuprobieren. Alte Hasen sind genauso willkommen. Die DJs dürfen sich für eine Spielzeit von 45 Minuten anmelden. Zur Verfügung stehen Plattenspieler und CDjs mit USB Port. Jeder der Lust hat kann vorbeischauen und mitmachen. Nebenbei kann man sich bei einem Tischtennisspiel auszupowern und zeigen was man an der anderen Platte so alles drauf hat. Bei einem kühlen Getränk lassen sich wunderbar der ein oder andere Musik- und/oder Aufschlag-Tipp austauschen. Macht mit, kommt rum!

 


 

 Fr. 08.03.2019

Import Export Kosmos Women's Edition

————————————————————————
Einlass: 22:00 h
Eintritt: 7 €
————————————————————————

Am 8. März präsentiert Euch der Import Export Kosmos eine female DJ Edition! Ganz im Zeichen der Frau möchten wir mit einem weiblichen Line Up auf das Missverhältnis der Geschlechter in der DJ Szene aufmerksam machen. Und ja, alle Frauen an diesem Tag ganz besonders feiern! Tanzt mit den Import Export DJs und Gästen quer durch die bunten Genres!

Die Girls an den Decks:
Lily Lillemor [Import Export Kosmos | WUT | Muc]
https://soundcloud.com/lilylillemor
Lily rollt derzeit die Tanzflächen mit sattem und basslastigen Nu Disco auf. Doch auch viele andere Genre kommen bei ihr nicht zu kurz. Die Devise lautet: Tanzen!

Hannah Weiss
[Radio 80k | Muc]
https://www.mixcloud.com/Radio80K/studio-session-w-hannah-weiss/
Hannah beweist wöchentlich in den Radiosendungen bei Radio 80000 ihren bunten Musikgeschmack. Bei uns dieses Mal mit elektronischem Einschlag!

Bi Män
[WUT | Muc]
https://soundcloud.com/bimaen/vulvastixx
Dj Bi Män vergönnt euch einen wilden und tanzbaren miXX aus electro-funk-soul-nujazz, wie immer: alles von Frauen für Frauen über Frauen!

The Queenston [munichagain | Muc]
https://www.youtube.com/watch?v=kECvAkg9FFg
Emilie Gendron aka The Queenston, erstmal DJ in Montreal für lesbische Parties und jetzt für alle Münchener Wierdos.

 


Sa. 09.03.2019
Alternative Fakten

————————————————————————
Einlass: 22:00 h
Eintritt: 6 €
————————————————————————

2019. München schläft. Alles klingt gleich. Engagierte Kulturtreiber in Monokultur- Diskussionsrunden. Gefangen im ewigen System der Repetition der Repetition der Repetition. Zeit für Alternative Fakten: Maeke Munichen Graet Agaein! Ausgabe #2 in Kollaboration mit DJ Mooner. Der sagenumwobene Zar der Münchner Leftfield-Disco-Szene prägte mit seiner Zombocombo eine ganze Ära. Fast zehn Jahre veröffentlichte der Dompteur obskuren Disco, Wave und Punk auf seinem Label „Erkrankung durch Musique“. Heute kommt er, mit einer Auswahl seiner Weggefährten, für eine Nacht ins Import Export.


 

 

So 10.02.2019
Veganer Mitbringbrunch im März

————————————————————————

Einlass: 11:15 h
Eintritt: Mitgebrachtes
oder 7 €
————————————————————————

Bring etwas zu essen mit (einzige Voraussetzung: vegan - ob Bio oder nicht, selbstgekocht, gerettet oder gekauft ist egal). Damit das Buffet möglichst viel für alle bietet, ist Essen immer willkommener als Geld. Ihr könnt jedoch auch gegen eine Spende von 7€ teilnehmen. Wenn ihr überlegt, wieviel ihr kochen/mitbringen sollt, macht die Portion ruhig etwas größer :-) Kuchen usw. kann gerne schon vorab in kleine Stücke geschnitten werden, so dass möglichst viele davon probieren können

 


Di. 12.03.2019
Wooden Shjips

————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: VVK 21,00€ zzgl Gebühren / AK 24€

————————————————————————

 Wooden Shjips, as it is today, started in 2006. The band self released a 10” and 7” that year and started playing shows shortly thereafter. Prior to 2006, Wooden Shjips was an experiment in primitive and minimalist rock. After it imploded, Ripley Johnson, guitar and vocals, assembled the current lineup of Dusty Jermier on bass, Nash Whalen on organ, and Omar Ahsanuddin on drums. West marks the first time the band recorded in a proper studio, as well as the first time with an engineer (Phil Manley).

All previous recordings, either self-released, for Holy Mountain, or Mexican Summer were done more piecemeal in the band’s rehearsal studio. West was recorded and mixed in six days at Lucky Cat Studios in San Francisco. It was mastered by Sonic Boom at Blanker Unisinn, Brooklyn, with additional mastering by Heba Kadry at the Lodge in New York. The over riding theme for the album (as indicated by the title) is the American West, and all of the mythology, romanticism, and idealism that it embodies. The band members grew up on the East Coast, so for a long time the history and literature of the West was an abstraction and a fascination for them. Part of the allure of the West, which is part of the myth, is the concept of Manifest Destiny, the vastness, and the possibilities for reinvention, which is not to say that is what each song is specifically about, but it was very much an undercurrent during the songwriting of the album.

The artwork also touches on the same theme by using an iconic structure that is both a gateway in a literal and metaphorical sense. It is easy to see why these would appeal to Wooden Shjips, as their music lends itself to exploration. It is both transformative and transporting, the sum being far greater than it’s parts. The steady driving rhythms are the elliptical motion machine driven by the often thick and distorted guitar lines, melodic and boundless. Where they may lead cannot be anticipated but following them is exhilarating. It is all about getting there, the destination, while the experience of getting there is an adventure. It is the guitar lines that guide both the listener and the band on the literal and metaphorical journey into the vastness.

The ghostly vocals, obscured by dense layers of instruments surrounding them, are alluring with their airy mystery. This elusive quality further draws the listener in, while they attempt to grasp at their meaning. While indebted to both the psych music of the ‘60s and mid-‘70s, electric Neil Young, and even the induced travels of Spacemen 3, the Wooden Shjips’ music is modern and in every way their own. Ripley Johnson also plays with Moon Duo.


Mi. 13.03.2019

Sir Robin & The Longbowmen + Kamala live Behind the Green Door
————————————————————————
Einlass: 19:30 h
Beginn: 20:00 h
Eintritt: VVK 12 € / AK 14 €
————————————————————————

Behind the Green Door öffnet seine Pforten für Sir Robin & The Longbowmen und Kamala, zwei junge Bands der deutschen Szene, die den psychedelischen Spirit der 60er in sich tragen. Beide Bands präsentieren ihre neuen Alben, auf denen ihre weitreichenden Einflüsse von Kraut Rock, Garage, Blues, Soul und Jazz zu hören sind. Eine musikalische Symbiose, die sich in einer energiegeladenen Performance offenbart und das Publikum in die neue, alte Welt des Psychedelic Kraut Rock teleportiert.

 


Do. 14.03.2019
360° präsentiert:
Linksprogressive Illusionen in der Zeit der Monster

————————————————————————
Einlass: 19:00 h
Eintritt: frei Spenden erwünscht

————————————————————————

Bei der zweiten Ausgabe von 360° spricht Kuros Yalpani über Linksprogressive Illusionen in der Zeit der Monster.
Der Sturz der Soviet Union im Jahr 1991 war der symbolische Beginn des neoliberalen Zeitalters. Dieser hat fraglos dazu geführt, dass im Westen, so wie im Rest der Welt, die Schere zwischen Arm und Reich unvorstellbar groß geworden ist. Zudem währen koloniale Bestrebungen im Mantel des Freihandels immer noch fort, bzw. weiten sich aus.

Mit Putin's Machtergreifung 1999 und China's Wiederkehr als wirtschaftliche Großmacht, haben sich nicht nur auf wirtschaftlicher, sondern auch auf wertepolitischer Ebene Konkurrenzsysteme etabliert, die dem westlichen neoliberalen Tsunami die Stirn bieten. Aber hier im Westen, im Kernland der Demokratie, ist kaum eine effektive und progressive Gegenwehr zu spüren. Die Einzigen, die "Lügenpresse" schreien, sind leider die Anhänger rechtspopulistischer oder manch links-progressiver Bewegungen. Letztere waren schon einmal in unserer Geschichte die Urheber des Kampfes für eine soziale und gerechte Welt, hatten aber im Zuge der 68'er Generation leider die blaue Pille geschluckt und spielen sich nur noch um den Erhalt der eigenen Privilegien auf dem Spielbrett der Demokratie. Zudem sind sie stets auf Abruf bereit, westlich liberale Werte zu verteidigen und "böse Diktatoren" im Rest der Welt zu denunzieren.

Der heutige Vortrag wirft ein Licht auf die Gründe, weshalb westliche, links-progressive Bewegungen im jetzigen Zustand unfähig sind, wirkungsvoll für eine soziale und gerechte Gesellschaft außerhalb des neoliberalen Rahmens zu kämpfen und versucht zu ergründen, was getan werden muss, damit zukünftige Generationen eine Chance haben, in einer progressiven Gesellschaft ohne Sorge vor einem globalen Krieg und den Klimawandel zu leben.


360° ist eine Veranstaltungsreihe mit Musik, Vorträgen, Filmen, Workshops, politischen und soziokulturellen Formaten und bietet eine Plattform für alle, die in einer vielfältigen Gesellschaft leben wollen.
360° will Austausch aktivieren und mit seinen Positionen verstärkt das Ideal fördern, als Gesellschaft nicht ausschließlich ökonomisch zu wachsen, sondern als Menschen.

 


 

Fr. 15.03.2019
Blurt // Special Guest: The Grexits

————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: VVK 15,50 € / AK: 18 €

————————————————————————

 Der Saxofonist Ted Milton, hatte in den achtziger Jahren den Begriff Punk-Jazz geprägt und seine Band Blurt gehört heute immer noch zu den aufregendsten und mitreißendsten Acts der Avantgardszene. Wer den Altmeister des "Punk-Fake-Pogo-Jazz" mit seiner Band sehen und vor allem hören möchte, sollte die Gelegenheit nutzen. Trio-Besetzung! Mehr brauchen BLURT nicht um ein kompaktes Happening zu zelebrieren. Milton's Texte sind mindestens so dadaistisch wie sein Saxophon-Spiel. Mal gehaucht, mal geschrieen jagt er dem Zuhörer ein dickes, verunsicherndes Pfund um die Ohren. Schlagzeug und Gitarre bilden den Boden, auf dem sich Ted Milton so entfalten kann. 1980 warf Ted Milton seine Handschuhe und seinen Job als Puppenspieler hin, erlernte das Saxophon und formierte die Band BLURT. Die Bandmitglieder umgaben sich mit so illustren Gästen, wie den SEX PISTOLS, ERIC CLAPTON, THE POLICE, und vielen anderen Verdächtigen aus den berühmten Jahren des Punk und Rock. Milton's Dada-Avantgarde-Jazz und die zerrissene hypnotische No Wave-Hymnen waren stilbilden für verschieden Künstler und Bands Anfang der 80er Jahre. Dass diese Musik aus der Vergangenheit kommt, ist bezeichnend für den Zustand der Musikszene heute. No Wave war in den frühen 80ern eine Vermengung aus der Energie und Respektlosigkeit des Punk und der Emotion und den Improviationen des Jazz. No Wave war nirgends einzuordnen, widersetzte sich der Kategorisierung und vielleicht als bis heute einzige Musikrichtung der kommerziellen Ausschlachtung. Bei BLURT gesellt sich noch ein gewisser Minimalismus dazu, der aus trashig hypnotisches Schlagzeug, monotone Gitarrenlicks und tribalmäßige, mäandernde Predigen besteht. Nur selten war Musik so direkt und unmittelbar und dabei so kontrolliert energetisch wie bei der Band um den ehemaligen Puppenspielers Ted Milton. Einfach keine Kompromisse, nur BLURT.

http://www.tedmilton.net/

The Grexits

Monaco Internacional: Nikos Papadopoulos, griechischer Sänger und Gitarrist mit zwei Herzen in seiner Brust: Noise-Punk und Rembetiko schlagen im 12-Bar-Blues. Mit Josip Pavlov, Daniel Murena und Albert Pöschl finden sich schnell drei Mitstreiter, um die beste griechische Punkband aus München zu sein (zu gründen). Zwei Labels echokammer & Gutfeeling beißen an und bringen The Grexits auf Vinyl. Der Name dieser neuen Münchner Band um den Singer-Songwriter und Gitarristen Nikos Papadopoulos, setzt sich aus Greece und Exit zusammen. Inzwischen eine gängige Polit-Kombination, die in diesem Fall bedeutet, dass Griechenland aus der Eurozone rausfliegen würde. Wobei übrigens interessant ist, dass nach Umfragen die meisten Griechen in der Eurozone bleiben wollen, während ich der Meinung bin, dass der Grexit der einzige Weg aus der Krise wäre – aber genug davon, der Bandname ist jedenfalls Haltung und Programm. Die Frage, ob die Band so heißen würde, wenn Deutschland seine so berüchtigten wie immensen Kriegsschulden jemals an Hellas bezahlt hätte, lassen wir mal so stehen.

Nikos Papadopoulos: Gesang, Gitarre Josip Pavlov: Schlagzeug
Daniel Murena: Bass; Gesang bei Carmela Albert Pöschl: Gitarre; Gesang bei Attitude

 


 

Sa. 16.03.2019
Bananaleaf Spring & Turntable Edition

————————————————————————
Einlass: 10:00 h
Eintritt: frei

————————————————————————

Time to Shine - Sonne, Frühling, Yeah!

Wir fühlen den Frühling kommen (offiziell kommt der erst am 30.03., aber macht ja nichts) und verwöhnen euch mit leckeren, neuen, veganen Frühstückskreationen wie French toast, Waffeln, Buchweizen-Crepes, süßen und herzhaften Bowls mit unterschiedlichen Toppings, Brote mit hausgemachten Aufstrichen und tollen Toppings. Alles in gewohnter Bananaleaf-Manier.
Für die Naschkatzen gibt es Raw Cakes, Mango-Parfait, etc etc. Dazu natürlich lecker Drinks: Red Beet Latte, Golden Milk, Cold Brew / w. Fresh Orangensaft, frische Säfte, Shakes, Galao, Chai-Tee (homemade) usw…

UUUND die Unterhaltung kommt auch nicht zu kurz. Wir haben unseren Lieblings DJ Da Hooch mit dabei. DJ and Turntablist, living in Munich. Style of music covers Hip-Hop, Funk, RnB and Soul.

Bei schönem Wetter draußen, ansonsten drinnen :) ^^

Diesmal ohne Reservierungen. Es ist viel Platz und wir freuen uns auf euch!


Sa. 16.03.2019
Taxi Salon

————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Eintritt: frei -
Wir freuen uns über Spenden!
————————————————————————

Einmal im Monat verwandelt sich das Import Export in den Taxi Salon. Beim Taxi Salon kann in Wohlfühl-Atmosphäre ein vielseitiges und offenes Programm genossen werden. Verschiedene Räume bieten Platz für Live Musik, Kino, Ausstellungen, ein Sprechzimmer, oder Spezialitäten aus der Plattenkiste. Neue Ideen und Projekte können entstehen und beim Taxi Salon einen Platz finden.

Das Ende der Liebe verbindet elektronische Sounds, erzeugt auf akustischen Instrumenten, mit freier Improvisation, die keine Genregrenzen kennt: INSTRUMENTAL TRIP MUSIC.Es geht um Liebe, Beat und Freiheit.

Das Ende Der Liebe sind:
White Resonant Wizard
Laurenz Gemmer) | keys
Blue Cosmic Monkey
(Andreas Voelk) | g
Res Resonant Skywalker
(Kenn Hartwig) | b
Blue Lunar Hand
(Thomas Sauerborn) | dr


Die sechs, aus bildender und darstellender Kunst kommenden Künstlerinnen Katharina Zink, Mira Sattelberger, Evelin Reinholz, Kim Ramona Ranalter, Christina Reinholz sind seit Sommer 2017 mit ihrer elektronischen Live-Performance Cosmic Giggle zu hören. Sie spielen in Austellungen und Vernissagen, als Afterhour- oder Vorprogramm zur klangvollen Untermalung kulturträchtiger Veranstaltungen. Sie giggelten an der Kunstakademie München und Wien, zu den Domaqk-Ateliertagen, in den Baumstrassenateliers und den Kunstarkaden, im „Weltraum“ München und im Rahmen der Ars Electronica 2017 im “Weltraum” Linz.

Der Cosmic Giggle wird stets über mehrere Stunden hinweg celebriert. Elektronische Musikinstrumente, mehrere Plattenspieler, zwei Vokal-Loopgeräte, Kassettenrekorder und Synthesizer werden auf dem Boden arrangiert und von den Künstlerinnen und wechselnden Gast-GigglerInnen gleichzeitig und improvisiert bespielt. Ihre Performance ist musikalisch sowie installativ zu begreifen, sie wirkt beiläufig in den Raum integriert und hat durch seinen kreisförmigen Aufbau und die Bodennähe beinahe zeremonielle Züge, das assoziierte Lagerfeuer der Moderne.

Die collagenartige Klangimprovisation, das achtsame Zusammenspiel aller Beteiligten, unzensierte Brüche, scheinbares Chaos welches sich verdichtet und wieder entzerrt und nicht zuletzt das verdampfende Räucherwerk tun Wirkung und öffnen einen verträumten und assoziativen Raum, eine Metaebene, welche Anwesende, Stimmungen und Geschehnisse sanft umhüllt.


Nähwerkstatt mit Frau Knall
Während vorne das Tanzbein geschwungen wird, könnt ihr hinter dem Vorhang in Frau Knalls phänomenalen Nähworkshop eintauchen. Hier wird gestickt, repariert und genäht. Bringt Eure löchrigen Hosen mit und alles, was einen aufgestickten Spruch vertragen kann. Den Rest gibt es vor Ort. Kommet in Scharen und let the chaos begin!!

Das Taxi Salon Finale wird mit El Watusi gefeiert!
EL Watusi erfreut mit Plattenspezialitäten: Latin Soul, Old School Salsa, Cumbia, Latin Hip-Hop, Afrobeat, Boogaloo und Rare Funk. Das New York der 60er und 70er Jahre war eine der kreativsten Musik-Metropolen der Welt. Dort trafen afro-karibische Rhythmen auf die amerikanische Pop-Musik-Kultur, was zur Öffnung der musikalischen Traditionsgrenzen und zur Entstehung neuer Musikstile verhalf. Boogaloo, eine Mischung von afrokubanischer Musik mit Soul und Funk wurde Mitte der 60er schnell zu einem der Lieblingsmusikstile der lateinamerikanischen Diaspora in „El Barrio“. All das führte in den 70er Jahren zur „Salsa Explosion“. Alle Tanzbeinenden sind herzlich eingeladen, die guten alten Latin-Grooves der 60er, 70er und andere neuere musikalische Schätze zu feiern!


So. 17.03.2019
rehab republic // Kleidertauschparty #4

————————————————————————
Einlass: 12:00 h
Eintritt: 2 €

————————————————————————

Ihr habt euch vorgenommen Euren Schrank endlich mal wieder auszusortieren? Dann habt ihr nun die Gelegenheit, Eure guten Vorsätze in die Tat umzusetzen und bei der Herbst Ausgabe der rehab republic Kleidertauschparty eure Klamotten zu tauschen.
Nimm bis zu maximal 10 Kleidungsstücke oder Accessoires mit (sehr gut erhalten, ohne Flecken und Löcher, keine Unterwäsche, kein Pelz, keine Badesachen) und tausche diese gegen „neue“ Klamotten anderer Teilnehmer ein. Übrig gebliebene Kleidung wird an Diakonia oder andere soziale Einrichtungen gespendet.

* Freut euch auf leckere, neue vegane Frühstückskreationen mit Waffeln, Crepes, süßen und herzhaften Bowls mit unterschiedlichen Toppings, Brote mit hausgemachten Aufstrichen und tollen Toppings von urbanpopupfood.com/bananaleaf

 


Di. 19.03.2019
Gemeinwohlorientierung vs. Gewinnmaximierung

Wie nachhaltige Strukturen unsere Ernährung, die Existenz der Landwirte und noch viel mehr sichern

————————————————————————
Einlass: 19:00 h
Eintritt: frei

————————————————————————

Das Kartoffelkombinat, eine Genossenschaft aus über 1.500 Münchner Haushalten, die sich durch eine eigene Gärtnerei mit regional, saisonal und fair produziertem Bio-Gemüse selbst versorgt, wirtschaftet nach dem Prinzip der Gemeinwohlorientierung. „Zu viele Kosten und Verantwortung wird externalisiert, und damit auf die Gesellschaft, Umwelt und künftige Generationen abgewälzt.”

Wir verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz und wollen Verantwortung für sämtliche anfallenden Kosten tragen”. Niko Paech, “Deutschlands bekanntester Wachstumskritiker” findet ein groß gewachsenes Kartoffelkombinat übrigens wunderbar – denn es gibt auch positives Wachstum.” Daniel Überall, Vorstand und Mit-Gründer des Kartoffelkombinats lädt zum spannenden Vortrag mit anschließender Publikums-Diskussion ein.

 


 

Do. 21.03.2019
Bruitage
Konzert & Kino Abend

————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Eintritt: Pay What You Can,
5-10 € wären sehr nett
————————————————————————

Ein Konzert+Kino Abend von TAM TAM, Rumpeln und munich again mit Terrine und J'entre par tes yeux (Chicaloyoh + 213 Records)

20:00 Uhr: Einlass
20:30 Uhr: Kino (Details TBA)
21:00 Uhr: Terrine - https://terrine.bandcamp.com/
22:00 Uhr: J'entre par tes yeux -
https://jentrepartesyeux.bandcamp.com/
Und dann noch Musik

 


Fr. 22.03.2019
Side Street Soul
mit Twit One & Mr. Käfer

————————————————————————
Einlass: 22:00 h
Eintritt: 7 €

————————————————————————

Numero Uno der neuen Veranstaltungsreihe „Side Street Soul“, die sich vor allem auf Funk-, Soul-, Disco- & Hip-Hop-Schätze fokussiert und vom Münchner DJ Jannis Choppin organisiert wird.

Dieses Mal mit zwei Gästen aus dem Hause Melting Pot Music:

Twit One (Köln, RadioLoveLove, Groove Attack Recordstore, A.U.D.D.A.) und Mr. Käfer (Salzburg, Silentists, Chillhop, Postpartum, Hip Dozer)

Mr. Käfer (Beatset) // Jannis Choppin (DJ-Set) // Twit One (DJ-Set)


Sa. 23.03.2019
Soiree Senegalaise

————————————————————————
Einlass: 19:00 h
Eintritt: 10 €
————————————————————————

Vom Senegal ins Import Export:
Zur dritten Ausgabe des Soiree Senegalaise, aus dem Umfeld der Band "Talking People", gibt es wieder ein großes Programm zum sehen, hören und schmecken.

Ab 19 Uhr gibt es Wunderbares aus der senegalesischen Küche!

Musikprogramm:

Black Dia
steht für Black Diaspora. In einer Mischung aus Hip-Hop, Dancehall und Soul beschreiben die Musiker das Leben uns seine Probleme, sie singen über Liebe, Freude und die schwarze Diaspora. Artikel in der SZ: https://bit.ly/2tqwWqr

Edite Domingos
Eine Liveshow mit viel Energie und einer Powerstimme. Afrostyle R&B und Soul von der Sängerin aus Angola zusammen mit ihren Tänzerinnen.

Talking People
Die neue Münchener Musiktruppe Talking People vereint mit dem Klang der Trommeln und dem Zusammenspiel von Gesang und Gitarre gekonnt europäische und afrikanische Musik.Egal ob auf Französisch, Englisch, Wolof oder Deutsch - Talking People verbinden mit ihrer Musik unterschiedliche Kulturen und verschiedene Sprachen.

Bamba Sangaré
Singt traditionelle Lieder aus Mali bis hin zu Dancehall / Dj Sala& Dj Fajul Dj Sala



So. 24.03.2019
Die Anhörung: Keglmaier
(Album-vor-Hören)

————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: frei
————————————————————————

Es ist schon ein paar Jahre her, da gab es in dieser Stadt auf einmal eine musikalische Etikette, die nannte sich "Neorustikaler Kammerpop". Oder so ähnlich. Das ist zwar nun Geschichte, aber jetzt kommt Evi Keglmaier mit ihren urgenial komischen Couplets und nonchalant lapidaren Moritaten im Bänkelsang, und löst endlich einmal wieder besagte Etikette ein, unnachahmlich und einzigartig, und eben autochthon Münchnerisch – wenngleich Münchnerisch äquivalent sein mag zu: Landshuterisch – aber wir beginnen zu mythologisieren, und das ist Unfug. Unfug aber gehört zu München wie Karstadt und Valentin, und da wären wir wieder. Hier spricht endlich einmal wieder eine Liedpoesie, die keine x-tausendste Kitschkopie von irgendeinem stream dieser Welt ist, sondern wirklich Sound dieser Stadt ist. Anarchisch und unantastbar, beklemmend und frei.

Evi Keglmaier, der Musikwelt bislang wohlbekannt durch Zwirbeldirn, Hochzeitskapelle usw., präsentiert sich nun mit ihrem selbst titelnden Debüt-Album auf Trikont als KEGLMAIER. Bratsche, Gesang und wenig mehr. Das ist spannend, wir hören uns das an! Kurz vor dem offiziellen release, in ungeheimer Öffentlichkeit! Evi Keglmaier ist anwesend, um im Autorengespräch mit Pico Be Details und Anekdoten zur Produktion beizusteuern.

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferat München.

Die Veranstaltung ist barrieriefrei.

 


 

Mi. 27.03.2019
Singer Songwriter

————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: 5 €
————————————————————————

Die monatlich stattfindende Singer-Songwriter-Session hat sich im Import Export zu einem beliebten Künstler-Treff entwickelt und bietet MusikernInnen die Gelegenheit, drei ihrer selbst geschriebenen Werke vor einem größeren Publikum zu präsentieren. Die Einnahmen kommen einem guten Zweck zu Gute. Organisation: Annaluka und Yerar (create your voice).
MusikerInnen bitte vorher bei Anna Lu anmelden: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .
>>createyourvoice.org

 


Do. 28.03.2019
Hannes Beckmanns Münchner Bahnhofskapelle

Gedenkkonzert zum dritten Jahrestag

————————————————————————
Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: 18 €
————————————————————————

Hannes Beckmanns Münchner Bahnhofskapelle
Special Guests: Niki Kampa und Yasin Borel de Sousa

„And the music goes on“ – drei Jahre nach seinem Tod lebt Hannes Beckmanns Musik weiter mit und durch seine internationalen Bühnengefährten aus drei Generationen. Lasst uns in Hannes‘ Sinn das Leben feiern und die Musik genießen, wie er zu einer seiner letzten Kompositionen im Text formulierte: „Roll on days of happiness, good times wait to come.“ Mit Niki Kampa als jetzt special guest spielen an den Violinen Valerie Siegrist und Sandra Rieger, am Piano Edgar Wilson, am Bass Olivier Hein, am Schlagzeug Edir dos Santos und an der Percussion als Gast der Brasilianer Yasin Borel de Sousa, ein weiterer Meister seines Fachs

 

 


 

 
Fr. 29.03.2019
Kultur Shock

Unite Against Fascism (Again) Concert / Aftershow Party mit den Balkansistas

————————————————————————
Einlass: 21:00 h
Beginn: 21:30 h
Eintritt: VVK 25 € / AK 30 €

> Vorverkauf
————————————————————————

Es ist schwer den Stil der Band Kultur Shock zu definieren. Sowohl Fans als auch Musikkritiker fühlen sich erinnnert an Soad, Gogol Bordello, Manu Chao, Gang of Four, odet The Pogues. Ist es Balkan Folk Music, Punk oder doch Heavy Metal? Und doch kann nichts den unvorbereiteten Hörer auf das vorbereiten, was da aus seinen Lautsprechern dringt, oder auf das, was er auf einer Live Show der Band erleben wird. Ihren Ursprung hat die Band in Seattle, jedoch bringen die Bandmitglieder mit unterschiedlichem Migrationshintergrund ihre Einflüsse zur Geltung, was dazu führt, dass die Band einen ganz eignen und unverkennbaren Stil entwickelt hat.

Seit ihrer Gründung 1996 in Seattle hat die Bands drei Live und acht Studio-Alben aufgenommen. Dazu haben sie über 1000 Shows in den USA und in Europa gespielt.

Außerdem sind sie auf unzähligen Festivals aufgetreten: Bumbershoot (Seattle WA), Victoria Folk (Canada), Sziget (Hungary), Exit and Ritam Evrope (Serbia), Sayanskoe Kolco (Siberia, Russia), Festival of Peace (Kazan, Russia), Esperanza (Belgium), Fest am Berg, Wilwarin and Folk’n’Fusion (Germany)

Gino Yevdjevich - vocals, trumpet, percussion Val Kiossovski - guitar, vocals Matty Noble - violin Chris Stromquist - drums and percussion Guy M. Davis - bass, vocals Amy Denio – saxophone, clarinet, vocals

>kulturshock.bandcamp

Aftershow Party mit den BALKANSISTAS:

 Djane Spoma (Balkan Beats, Gipsy, Ethno, Punk, Klezmer)
gilt als eine der ersten Promoterinnen von Balkan Partys in München. Die aus dem Balkan stammende Münchnerin ist mit Leib und Seele am Mischpult und ist als DJane mit großartigen Bands wie Mahala Rai Banda, Kocani Orkestar, La Caravane Passe, Deladap, Kultur Shock, Let3, Zdob si zdub aufgetreten und hat mit den weltmusikalischen Balkan-Beats auf verschiedenen Partys und Festivals in Deutschland und im Ausland dafür gesorgt, dass auch die tanzen, die sonst nur ruhig dasitzen.
DJane StefD (World Beats, Swing, Greek Roots)
is coming from Kreta Island and invites you to “Awake your soul” and have a taste of different sounds. Since 2010 she is playing in several bars, radio stations, concerts or festivals (Couleur Locale, Ouzo Bazooka, Monsieur Doumani, Festival “Make it or break it”). Her passion is to spread music from all around the world. In her baggage you will find a mix of sounds, from rock n’ roll and swing to balkan and greek songs.

 



Sa. 30.03.2019
Free Mind Soundsystem & Higher Meditation

 

————————————————————————
Einlass: 21:00 h
Beginn: 21:30 h
Eintritt: 10 €
————————————————————————

Die nächste Session steht an. Ein weiters Mal werden wir unser selbstgebautes Soundsystem im Impex aufbauen, den Raum akustisch wie optisch in unsere Welt katapultieren und ab neun Uhr Abends die ersten Tunes spielen.

Für diesen Abend haben wir den jungen und sehr ambitionierten Sound und Producer
„Higher Meditation“ aus dem Vereinten Königreich zu uns in Import Export eingeladen.
Der gebürtige Franzose zog vor einigen Jahren nach Leicester, um dort seine bis dato erfolgreiche Soundsystem- Karriere fortzuführen. Mitsamt neuem System und durchstartender Riddimschmiede bekannt durch mitreißenden und treibenden Dub und Steppers Produktionen. Wir und Young Addis von Higher Meditation freuen uns bereits riesig auf den Abend mit Euch!
Stepping forward inna Higher Meditiation and we nah move backward !

 


Mi. 03.04.2019
TurnTableTennis
*goes Osterhase

————————————————————————
Beginn: 17:30 h
Eintritt: frei - Spenden erwünscht
————————————————————————

Wir haben uns eine kleine Ostereier-Suche überlegt...
Überall im Import/Export werden kleine Leckereien versteckt sein.
-> Kommt und holt sie euch ;)

Und wie auch letztes mal bitten wir euch um eure Hilfe:

Wir wollen mal wieder neue Flyer machen, aber die kosten natürlich bisschen was. Deshalb wird es eine kleine Spendenbox geben, die sich freut, wenn sie gefüttert wird und am Ende schön satt nach Hause geht ♥

So und da einige von euch ja schon Bescheid wissen, wie der Hase läuft, hier noch einmal eine kleine Einführung für alle Neulinge:

Wir möchten DJs und solche die es noch werden wollen, jeden ersten Mittwoch im Monat zu einer Open Decks und Tischtennis Session einladen.
Egal, ob ihr mit Vinyl oder CDJs (Achtung: benötigt 2 USB-Sticks) auflegt – ihr seid alle herzlich willkommen. Was ihr dazu mitbringen müsst? Nur euch und eure Musik!
Zur Session darf jeder kommen, der gerade erst mit dem Auflegen anfängt und sich gerne mal vor Publikum und Freunden ausprobieren möchte. Fehler sind ausdrücklich erwünscht. Aber auch jeder alte Hase ist natürlich herzlich eingeladen!
Wir freuen uns außerdem über jegliche Art der Musik und wollen hier niemanden festlegen.
Es wird 2 Listen an der Bar geben, wo ihr euch zum auflegen eintragen könnt - jeder bekommt 40 min um sich auszuleben!
Ach ja und vergesst eure Kopfhörer nicht ;]

Dazu kommt aber wie gesagt noch, dass wir zu den runden Platten noch ein paar Eckige bringen werden. Tischtennis ist hier gemeint, wie ihr euch denken könnt. Ihr könnt also auch einfach nur als Fans des gediegenen Tischtennis-Spiels bei uns auftauchen und ein paar Runden zocken. Vergesst eure Schläger und Bälle nicht ;)

Das alles wird wie gesagt kein Eintritt kosten, einfach so, aus Spaß an der Freude - Wie immer eben. Aber wie gesagt unser Glas würde sich mordsmässig freuen ;)

 


Do. 04.04.2019
[fwd: like waves] pres. Wooden Peak + Le Roy
————————————————————————

Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: 10 €
————————————————————————

Wooden Peak ist ein Duo aus Leipzig, das ständig die eigenen Grenzen auslotet.Mit ihrem Gerüst aus Schlagzeug, Gitarre, Elektronik und Gesang bewegen sich Sebastian Bode und Jonas Wolter irgendwo zwischen der stimmlichen Unaufgeregtheit von Lambchop, The Notwist und der elektronischen Klangsprache von Acid Pauli.

Das neue Album "Yellow Walls" (V.Ö. 18.01.2019, KICKTHEFLAME) ist eine logische Konsequenz des Immerweitermachens, das die Grenzen zwischen Arbeit und Musik, Output und Werk längst verwischt hat. Liebevoll arrangiert, leise und eindringlich, kleinteilig und dem Augenblick verhaftet. Beats pulsieren sacht, Gitarren setzen Akzente, Flächen bauen wohlgeplante Zufälle, Harmonieläufe und Loops lassen einleuchten, warum die Band 2016 für TORTOISE eröffnete. Sperrig, nie störrisch stoppen Bode und Wolter immer wieder kurz vorm Pop.

LeRoy:

Der Münchner Musiker und Produzent Leo Hopfinger alias LeRoy, produziert Zeiträume: So sehr das Hören seiner Produktionen einer räumlichen Erfahrung gleichkommt, so sehr stehen seine Musikstücke in Kontakt mit dem Zeitgeist dieser Tage.

SPEX:“Die Entdeckung der Langsamkeit ist kein Roman, es ist eine LeRoy-Platte“


Fr. 05.04.2019

Alternative Fakten mit Heap
————————————————————————

Einlass: 22:00 h
Eintritt: 6 €
————————————————————————

2019. München schläft. Alles klingt gleich. Engagierte Kulturtreiber in Monokultur- Diskussionsrunden. Gefangen im ewigen System der Repetition der Repetition der Repetition. Zeit für Alternative Fakten: Maeke Munichen Graet Agaein!

Ausgabe #4 mit Heap. Was wäre die Welt bloß ohne den Heap aus Wien? Ur fad. Es gäb kein „Neubau" Label, kein „Wiener Brut“ Label. Keinen Platz für Acts wie Alex Arpeggio, In-Seit oder Aufgang B. Niemand würd so arg nach obskurem Austro-Wave diggen und Deutsch-Disko im Alleingang wieder hip machen.

Dazu Sets von: Nastasia, Bartoszek, Lüsch, Tom Zwotausend, uvm

 

 


Fr. 06.04.2019
Psychedelic Porn Funk Experience
with TAU live

————————————————————————

Einlass: 21:00 h
Eintritt: 10 €
————————————————————————

The Psychedelic Porn Funk Experience feat. TAU (Berlin | Drones of Praise Records)

ฬ Listen here ฬ

https://www.youtube.com/watch?v=9a9cGjDVptw

Der Frühling steht vor der Tür und es ist Zeit für ein spirituelles Erwachen. Dafür sorgen auf der Psychedelic Porn Funk Experience dieses mal TAU. Eine faszinierende Band mit einer großen Bandbreite an Einflüssen, die von Psych-Folk über Krautrock, hin zu lateinamerikanischen Schamanismus und östlichen Anklängen reichen. Ihr neues Album The Drones of Praise ist eine kraftvolles Manifest gegen die Verwirrungen und Irrungen unserer kapitalistischen Gesellschaft. Voller Energie führen die psychedelischen Arrangements den Zuhörer und werden zu einem Ritual der Gemeinschaft und Spiritualität.

Nach der Zeremonie wird weiter getanzt: JJ Whitefield - Ellis Dee - Skurreal legen für euch die besten Psychedelic, Funk, Afrobeat und Kraut Grooves aus alles Ecken und Zeiten der Welt auf, während Kreuzer Lichtmaschine alles in Farben und Formen schmelzen lässt. Begebt euch mit uns auf bewusstseinserweiternde Ebenen.

♅ Psychedelic Lightshows and installations ♅
♅ Completely analogue visions by Kreuzer Lichtmaschine ♅
♅ 60s and 70s Erotic Videoshows ♅
♅ 21+ Adult Content ♅

 



Di. 09.04.2019
Gemüse fermentieren für AnfängerInnen - DIY Workshop

!Der Workshop ist ausgebucht!

Fragen? Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. " data-mce-href="mailto: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. "> Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Sauer macht nicht nur lustig, sondern auch glücklich: Milchsauer fermentiertes Gemüse versorgt unser Verdauungssystem mit einer Menge probiotischer Bakterien - das stärkt das Immunsystem und pflegt das Bauchgefühl. In letzter Zeit ist selber Fermentieren wieder in aller Munde: Die traditionsreiche Technik des Haltbarmachens von Gemüse – am bekanntesten ist wohl das Sauerkraut – findet mehr und mehr Anklang in hiesigen Küchen. Für alle, die das Fermentieren von Gemüse selbst lernen und die sauren Köstlichkeiten in ihren Speiseplan aufnehmen möchten, ist der Fermentier-Workshop genau das Richtige. Ihr lernt, dass hinter dem Prozess kein Hexenwerk steckt und man mit wenig Aufwand selbst leckere Fermente zaubern kann.

TeilnehmerInnenzahl: 5 bis 20
Verbindliche Anmeldung: >kartoffelkombinat
Fragen? Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Mi. 10.04.2019
Poetry & Hip Hop

————————————————————————

Einlass: 20:30 h
Eintritt: VVK 6 € / AK 8 €
>Vorverkauf
————————————————————————

Poetry and Hip-Hop bringt Spoken Word Artists und Poeten und Hip-Hop Artists, wie Mc's, Beatboxer und DJs zusammen, um ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.
Die Veranstaltungsreihe verbindet zwei Genres, die sich eigentlich gar nicht so unähnlich sind und stellt eine kreative Plattform für lokale Kunstschaffende, die in der Hip Hop-Kultur verankert sind.
Im Gegensatz zu einem Poetry Slam treten die Künstler nicht gegeneinander an, sondern geht es um das Miteinander und den künstlerischen Austausch. Zudem hat sich das Event auch zu einer Plattform entwickelt für Münchner Nachwuchskünstler, die sich auf einer Bühne versuchen und weiterentwickeln wollen.

 


Do. 11.04.2019
Analstahl & Cassidy

————————————————————————

Einlass: 20:00 h
Eintritt: 10 €
————————————————————————

munich again, tapefruit und gutfeeling präsentieren:

Analstahl gibts seit ca. 1993, haben mal n paar Platten gemacht. Sind immer noch politisch unkorrekt, ultra schnell und voller Selbstironie. Der stier von Kochel und seine Mannen haben ne ganze Menge neuer Songs im Gepäck über Abfahrt, Abfall, Kohlen und andere schöne Dinge.

analstahl jackl drums / analstahl toni vocals /analstahl stübner guitar / analstahl tobster bass

Cassidy
Cassidy hat folgende Message an die Welt da draussen: „Wenn Ihr Deutschen Dosenbieroi und Skapunk erwartet, erwartet Ihr falsch.“ Der Nervenaufreibende Postcore von Cassidy zerstückelt alle Musikrichtungen und setzt sie ergebnisvoll wieder zusammen. Weitere Antworten gäbe es live feat. den ältesten McCarthy Bruder.

 

 


Fr. 12.04.2019

Comecerts #14: FAZI | LeRoy
————————————————————————

Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: 11 €
————————————————————————

FAZI ist eine Band, die nachhaltig beeindruckt. Ihr Name kommt von dem chinesischen Wort 法兹 (ausgesprochen “fah-ze”) und bedeutet, the Fuzz. 2010 gegründet in Xi’an haben sie ihren Hauptsitz seit einigen

Jahren nach Peking verlegt. In München dürfen wir sie bereits ein zweites Mal begrüßen. FAZI kreieren einen Sound, der den Zuschauer mitreißt. Ihr Gitarrensound explodiert über einer energetischen Rhythm Section. Dazu werden die Lyrics auf chinesisch zum Besten gegeben, kraftvoll und unverwüstlich.

Leo Hopfinger alias LeRoy produziert Zeiträume: So sehr das Hören seiner
Produktionen einer räumlichen Erfahrung gleichkommt, so sehr stehen seineMusikstücke in Kontakt mit demZeitgeist dieser Tage.

 

 


Sa 13.04.2019
Gaudiblatt-Fest

————————————————————————

Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: frei
————————————————————————

Das Blatt - „Stadtzeitung für München“ - war die erste alternative Stadtzeitung Westdeutschlands und gilt als Vorläufer für alle späteren Stadtmagazine. Das Gaudiblatt ist somit ein Nachkömmling und heute noch quicklebendig. Dieses Jahr feiert das Gaudiblatt sein 10-jähriges Jubiläum. Und als Geburtstagsgeschenk veröffentlichen Blatt und Gaudiblatt eine Gemeinschaftsausgabe - das einmalige GaudiBlatt! Als Sahnehäubchen obendrauf veranstalten die beiden Postillen noch ein gemeinsames Fest miteinander - das einmalige GaudiBlatt-Fest! Zu diesem Festtag spielen extra auf: Talking People, Einstürzende Musikantenstadl und Embryo. Und als ob das noch nicht genug wäre wird die ganze Gaudi umsonst gefeiert, so wie es sich für die verdammten, unverbesserlichen Gutmenschen von Blatt und Gaudiblatt auch ganz selbstverständlich gehört ;)

Talking People

Die neue Münchener Musiktruppe Talking People vereint mit dem Klang der Trommeln und dem Zusammenspiel von Gesang und Gitarre gekonnt europäische und afrikanische Musik. Egal ob auf Französisch, Englisch, Wolof oder Deutsch – Talking People verbinden mit ihrer Musik unterschiedliche Kulturen und verschiedene Sprachen.

Einstürzende Musikantenstadl

Die Münchner Punk-Kapelle fabriziert einen sehr extrigen musikalischen Obazdn aus Bairischer Volksmusik, fetzigem Wildsaurock und allerhand anderen akustischen Schmankerln. Ois wos groskobbfad is wead dabläggd – getreu dem Motto: Draudi zwengs da Gaudi! Überdies beschwören die rebellischen Musikanten eine anarchistische Aufmüpfikeit gegen die Obrigkeit in bester bairischer Tradition und wollen aber vor allem eines rüberbringen: A gscheide Gaudi!

Die Texte sind ausschließlich Bairisch bzw Münchnerisch gehalten und tragen Titel wie „Mia san dageng!“, „Wuidara Landler“, „Tanz den Wolpertinger“ usw. Außerdem spielen die Musikanten dieser Kapelle noch in etlichen anderen namhaften Münchner Ensembles, wie Landlergschwister, Gerner Zipfeklatscher, Bluekilla, Blec Le Roc etc.

www.einstuerzende-musikantenstadl.de

Embryo
Seit genau 50. Jahren ist die Band Embryo aktiv! Zuerst als Vorreiter des Krautrock. Später werden sie zu Pionieren der Weltmusik und international berühmt. Die Tochter des im Januar 2018 verstorbenen Bandgründers Christian Burchard, Marja, ist mit der Band aufgewachsen und übernahm 2015/2016 als Multiinstrumentalistin die musikalische Leitung.Um sie herum scharen sich junge talentierte Musiker um den ewigen Fluss von Embryo weiter fließen zu lassen.

Alte und neue Kompositionen verschmelzen zu einem einzigartigen Klangerlebnis, in dem außer und innereuropäische Melodien, Rhythmen, der Jazz und die rockigen psychedelischen Klänge zu hören sind.

Sie bespielen inzwischen viele große Bühnen und internationale Festivals in und außerhalb Europas und begeistern die alte und junge Generation mit ihrem großen Talent, ihrer Virtuosität und ihrer großen Freude am Spielen. Die Reise geht weiter!

www.embryo.de

DJ Patrick Deyda
Dieses Jahr feiert Patrick Deyda mit seiner kultigen Punkband Condom 40-jähriges Bestehen! Damit gehört er zu den Urgesteinen der Münchner Punkszene. Darüber hinaus ist er auch noch Sänger in einer zweiten bemerkenswerten Band, nämlich Eisner. Alleine deshalb passt er optimal zum diesem Fest. Er wird uns mit Punkrock- u.a. -Perlen beglücken und den musikalischen Schlusspunkt setzen.

Gaudiblatt

Das Fachblatt für subversive Gaudi ist eine herzlich wenig gewinnorientierte, dafür umso mehr undogmatische Münchner Zeitschrift für Querköpfe und Freigeister, die kostenlos „Volksbildung in Zeiten der Dummheit“ betreibt. Seit 2009 sind 30 verschiedene Ausgaben erschienen - zu völlig unterschiedlichen Themen wie: Kinder, Karl Valentin, Religion, Adel, Protest, Kunst & Kultur, Occupy, Krieg, Konsum, Fleischeslust, Heimat usw. Die neueste Veröffentlichung ist zur einen Hälfte ein Blatt und zur anderen Hälfte ein Gaudiblatt. Damit kommt endlich die Katze aus dem Sack! Denn von Anfang an war das Blatt im Gaudiblatt enthalten. Nicht zuletzt schon im Namen. Jetzt schließt sich der Kreis... ;)

 www.gaudiblatt.de.

 


So 14.04.2019
Sugar Candy Mountain & The Third Sound live

————————————————————————

Einlass: 19:30 h
Beginn: 20:00 h
Eintritt: VVK 12 € / AK 14 €
Ticketlink
————————————————————————

Sugar Candy Mountain (USA)
Psychedelic Rock

Inzwischen sind Sugar Candy Mountain eine Instanz der Behind the Green Door Reihe und kehren jedes Jahr mit neuem Album zurück. Die vier Kalifornier fahren ein wie ein Acidtrip am kalifornischen Strand. ihre Oden an die “Golden Days of Music” sind verspielt, verraucht, verspult und baden den Zuhörer in einem Meer aus Klangfarben. Wer „The Flaming Lips“ und „Tame Impala“ mag wird Sugar Candy Mountain lieben.
>youtube

Als Specialguest haben wir für Euch The Third Sound aus Berlin. „All Tomorrow‘s Shadows“, das jüngste Album der Band, erschien vergangenen Mai bei Fuzz Club Records. Die Songs vereinen Post Punk, Garage, Kraut Rock und 60er-Jahre Psychedelica. Vor allem durch ihre Kollaborationen mit Neo-Psychedelia Artists wie Anton „Newcombe“ und „Tess Parks“ konnte sich die Band einen festen Namen in der Szene machen
>youtube

 


Mi 17.04.2019
SingerSongwriter

————————————————————————

Einlass: 20:00 h
Beginn: 20:30 h
Eintritt: 5 €
————————————————————————

Die monatlich stattfindende Singer-Songwriter-Session hat sich im Import Export zu einem beliebten Künstler-Treff entwickelt und bietet MusikernInnen die Gelegenheit, drei ihrer selbst geschriebenen Werke vor einem größeren Publikum zu präsentieren. Die Einnahmen kommen einem guten Zweck zu Gute. Organisation: Annaluka und Yerar (create your voice).
MusikerInnen bitte vorher bei Anna Lu anmelden: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .
>>createyourvoice.org

 

 


 

Sa 20.04.2019

Taxi Salon
————————————————————————
Beginn: 20:00 h
Eintritt: frei
————————————————————————

Einmal im Monat verwandelt sich das Import Export in den Taxi Salon. Beim Taxi Salon kann in Wohlfühl-Atmosphäre ein vielseitiges und offenes Programm genossen werden. Verschiedene Räume bieten Platz für Live Musik, Kino, Ausstellungen, ein Sprechzimmer, oder Spezialitäten aus der Plattenkiste. Neue Ideen und Projekte können entstehen und beim Taxi Salon einen Platz finden.

20:00 h Grundlagen des Anatomischen Zeichnens mit Jörg Besser
22:00 h Die Anhörung
24:00 h ANNE - Konzert
Im Anschluss spielt das DJ-Duo „100%Seide“

20:00 - 22:00 h Grundlagen des Anatomischen Zeichnens mit Jörg Besser
In seinem Workshop im Import Export zeigt Jörg Besser die Grundlagen des anatomischen Zeichnens: Wie stelle ich den Bewegungsapparat von Tieren und Menschen zeichnerisch dar? Wie erkenne ich die funktionellen Zusammenhänge zwischen den Körperteilen und wie bringe ich sie auf Papier?
Jörg Besser wurde 1967 in Glauchau (DDR) geboren und studierte von 2003 bis 2010 an der Akademie der Bildenden Künste in München, die er erfolgreich als Meisterschüler bei Prof. Anke Doberauer abschloß. 2010 übernahm er von seiner Lehrerin und Vorgängerin Emö Simonyi den Kurs für Anatomisches Zeichnen für Künstler an der AdBK München. >Jörg Besser

22:00 h Die Anhörung
Innerhalb der Frühjahrsreihe von Die Anhörung präsentiert Pico Be ein bemerkenswert eigenständiges Debutalbum: FLAMINGO von der noch zu entdeckenden Formation ANNE ist deviante deutschsprachige Musik, die durch ihren poetischen Drang, ihre merkwürdige Farbgebung und Nicht-Anwendung standardisierter Klangerzeugung im Indie-Pop sofort beeindruckt.

24:00 h ANNE

»ANNE ist ein wichtiges Verfahren; Sandra Hilpold (Schlagzeug), Johannes Lotz (Gesang, Akustik- und Baritonegitarre), Dr. Tosh (Flug- und Flutgitarre) und Boris Saccone (Bass) feiern
mit ihrem Debutalbum FLAMINGO Einschränkungen logistischer, technischer, zeitlicher, finanzieller und nervöser Art mit den Mitteln der Liebe, der Verzweiflung und der schlauen Dummheit.
Im Auge des völlig Fremden sucht ANNE sich ihre paradoxe Geborgenheit in selbst erzeugter existenzieller
Verunsicherung, in einer Art Rockmusik. «

>anneband.bandcamp
>youtube

Im Anschluss spielt das DJ-Duo „100%Seide“

 


So 21.04.2019
Samba é Mãe meets Punk is Dad

————————————————————————
Einlass: 19:00 h
Eintritt: 10 €
————————————————————————

19:00 - 20:30 h offene Capoeira Roda
20:30 - 21:30 h Samba de Roda Workshop
ab 21:30 h Party mit "Punk is Dad"

Macht Euch bereit für einen bewegten Abend bei dem Manche den Boden unter den Füßen verlieren könnten! Von schwingenden Tanzbeinen bis zu heiß-gedrehtem Funk, Soul und Hip Hop, frisch serviert vom Plattenteller. Alles dabei - nur Du, darfst nicht fehlen.

Wir starten mit einer „Roda de Capoeira“. Sie ist offen für alle, ganz gleich ob alter Capoeirista oder Zuschauer des Spektakels. Aus Liebe zur Kunst wollen wir gerne ein hautnahes Erlebnis schaffen, auch für alle, denen diese exotische Kampfspielkunst noch kein Begriff ist.

Danach wird Euch Mestre Edan, angesehener Meister afrobrasilianischer Kampf- und Tanzkunst aus Israel, mit seinen positiven Vibes einen Einstieg in die Grundschritte der „Samba de Roda“ geben. Ein lockerer Workshop zum Reinschnuppern, Mitmachen und Spaß haben als bestes Warm-Up für den heißen Partyabend.

Die Hitze bringen im Anschluß die DJs von „Punk is Dad

“ mit feinster Tanzmusik aus Funk, Cumbia, Soul & Hip Hop straight from the Vinyl.

 


Do 25.04.2019
Orbital Reflector Home Party

————————————————————————
Beginn: 22:00 h
Eintritt: 5 €
————————————————————————

Orbital Reflector wurde ins Leben gerufen, um langsame Musik zu fördern.

Sowohl lokale Djs, als auch von außerhalb eingeladene Künstler*innen geben ihre persönliche Sicht auf einen Begriff wieder, der relativer nicht sein könnte: „langsam“.

Grafik: Jakob Wittkowsky

Weder in der BPM-Zahl, noch in Sachen Genre wird hierbei ein Rahmen gesetzt. Zwischen Disco, Body Music, HipHop, Breakbeats, Wave, Slow House und anderen Stilen entwickelt sich eine abwechslungsreiche Symbiose.

Gerade an dieser Varianz mangelte es uns bisher, wenn in München von „Downtempo“ gesprochen wurde. Insbesondere da es in der heimischen House/Techno-Domäne bislang kaum konsequente Veranstaltungen dieser Art gab.

Trotz aller künstlerischen Freiheit, wird im Laufe der Events musikalisch betrachtet eine herausfordernde Stimmung aufrecht erhalten, die den künstlerischen Aspekt der elektronischen Musik wieder aufleben lässt.